26.05.2024

Eutiner Sportschützen und SSV Kassau tauschen nach 8:2-Sieg im OH-Derby die Plätze

Nach drei Siegen sind Böklunder Sportschützen Tabellenführer

BECKERSBERG/HATTSTEDT Im Kreisderby Ostholstein der Luftpistolenschützen in der Verbandsliga Schleswig-Holstein schlugen die Eutiner Sportschützen den SSV Kassau klar mit 8:2. Sie liegen mit zwei Siegen und einer Niederlage exakt gleichauf mit den Sportschützen Fahrdorf II hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer Böklund. Die Fahrdorfer unterlagen überraschend Aufsteiger SV Hattstedt mit 4:6. Die Böklunder Sportschützen ließen dem MTC Dänischenhagen beim 8:2 keine Chance. Zu seinem ersten Erfolg kam der VfB Schuby über den zweiten Aufsteiger SG Beckersberg mit 8:2.

Die Eutiner Sportschützen hatten in der ersten Partie zwischen Katrin Knaipp und dem Kassauer Andreas Klauck beim 365:364 auch ein wenig Glück, nur ein Ring entschied. Überlegen setzten sich danach Malte Venneberg mit 358:348 gegen Christian Gubi durch, bei Oliver Strugies betrug der Unterschied zu Dirk Preuß sogar zwölf Zähler (367:355). Obwohl Christian Langbehn in Dominik Ohl einen leichten Gegner hatte, schoss er voll konzentriert zum 372:329. „Immerhin geht es am 3. Januar gegen Fahrdorf II und Dänischenhagen, da muss ich in Übung bleiben. Zum Training habe ich leider nicht die gewünschte Zeit.“ Das Übungsschießen will dagegen Friedrich Pietsch intensivieren. „Mit 335:350 gegen Peter Strehl bin ich überhaupt nicht zufrieden“, war sein Kommentar.

Auf die Kassauer warten im kommenden Jahr dieselben beiden Gegner, gegen die Eutin antritt. „Da müssen wir für einen Sieg schon einen besonders guten Tag haben“, mutmaßt Andreas Klauck, der mit 367, 370 und 364 zu den Besten der Verbandsliga gehört.

Print Friendly, PDF & Email