01.03.2024

PSV Eutin-Teams bestimmen Kreisliga und Altersklasse

Andreas Berthold und Friedrich Pietsch Tagesbeste mit der Sportpistole

Foto von: (WB)
Mit persönlicher Saisonbestleistung schoss sich Martin Bruse vom PSV Eutin (Foto) zusammen mit seinem Clubkameraden Achim Beuck in der Altersklasse als Zweitbester ab. Foto: WB

Bad Schwartau/Eutin – Die dritte und vorletzte Wettkampfrunde der Sportpistolenschützen in Ostholstein brachte bereits Vorentscheidungen: Der PSV Eutin mit Tagessieger Andreas Berthold (549 Ringe), Oliver Strugies (2./546) sowie Marco Grau (5./531) kamen auf 1626 Zähler in der Kreisliga. Gleich drei PSV-Teams bestimmen das Geschehen in der Altersklasse.

Kreisligazweiter war in Bad Schwartau der SSV Kassau I mit 1573 Ringen vor der eigenen deutlich verbesserten Dritten (1536) sowie den mit 1510 ringgleichen Clubs Schwartauer SG und SV Malente. Erfahrungen sammelt die Ahrensböker Gill, mit 1404 Ringen bleibt noch viel zu üben. „Wir sind aber begeistert bei dieser Sportdisziplin, aufwärts geht es ja schon“, merkte Sven Persson schmunzelnd an. Er hat sich von Runde zu Runde auf jetzt 513 Ringe steigern können.

Dritter war mit 539 Christian Langbehn von den Sportschützen Ratekau mit 539 vor der jungen Jill-Bastienne Flor vom SSV Kassau (535). Die Wertung vor der Schlussrunde in Neustadt am 8. Mai führt Strugies (1662) an vor Berthold (1660) und Langbehn (1630).

Foto von: (WB)
„Wir müssen noch viel lernen, Spaß haben wir aber“, sagte schmunzelnd Michael Berlin vor dem Wettkampf der Kreisliga. Neben ihm vor dem Wettkampf die Ahrensböker Gillschützen Sven Persson, Daniel Strehse und Karsten Buck (v. l.). Foto: WB

Bei den Altersschützen ab dem 46. Lebensjahr überzeugte in Eutin zum dritten Mal in Folge Friedrich Pietsch vom PSV Eutin, diesmal mit 551 Ringen. Während Achim Beuck seine bisherige Leistungshöhe wiederholen konnte, freute sich Martin Bruse vom Polizei SV Eutin riesig: „Endlich mal das Resultat im Wettkampf, das ich im Training schieße“. Beide lagen als Zweite mit 543 gleichauf. Fast dran waren Kurt Rockel (541) und Kestutis Grau (537). Die Plakettenvergabe scheint in dieser Klasse klar zu sein, denn Pietsch liegt mit 1651 sicher vorn vor Rockel (1631) und Beuck (1618). Nicht zu rütteln gibt es an der Vereinsüberlegenheit des PSV Eutin, gleich drei Mannschaften stehen vor Neustadt und Malente in der Tabelle.

Print Friendly, PDF & Email