12.07.2024

Weitere Medaillen für Ostholsteiner zum Schluss der Landesmeisterschaften

Kassauer Nachwuchs auf dem Weg zur DM nach München

Bad Bramstedt/Kiel/Ahrensburg Über einen Monat liefen die Landesmeisterschaften auf verschiedenen Schießständen des Norddeutschen Schützenbundes. Und wieder fielen für den Kreisschützenverband Ostholstein zahlreiche Medaillen ab, die Zielsichersten warten jetzt sehnlichst auf die Qualifikationsnormen zu den deutschen Meisterschaften.

Mit der Luftpistole siegte das Altersklassenteam (ab 46 Jahre) der Eutiner Sportschützen mit Friedrich Pietsch, Kurt Rockel und Ulrich Schütt Silber. Schütt schaffte in der Seniorenklasse (ab 56) Einzelbronze mit 367 Ringen, die wohl nicht für München reichen werden.

Die Luftgewehrjugendmannschaft des SSV Kassau gewann gegen zwölf Konkurrenten durch Andre Weede, Paul Venohr und Robin Jedtberg mit starken 1109 Ringen. Landesmeister Venohr ließ mit 377 Zählern Jedtberg (373) diesmal keine Chance. Jeweils Bronze gewannen bei den Altersdamen für Kassau Sabine Hube (356) und als Seniorin vom SV Großenbrode Lore Bausch (341). Das Kassauer „Superteam“ der Juniorinnen mit Bronzegewinnerin Lina Meier (381), Lisa Raumer und Sina Bidinger sollte die Fahrkarte zum DM sicher haben. Den 1132 Ringen folgte fast gleichstark Kassau II mit Tina und Tanja Zupke sowie Aileen Jedtberg (1130).

Für die Nachwuchsschütze gibt es den Luftgewehr-Dreistellungskampf. Landesschülermeisterin ist Kimberley Lau vom SSV Kassau mit 584 Ringen, das Jugendteam mit Venohr, Weede und Jedtberg setzte seine Medaillensammlung mit Silber fort. Robin Jedtberg als Zweitbester lag hinter dem Lübecker Minack beim 577:576 nur knapp zurück. Im reinen Liegendwettbewerb stand Kimberley Lau bei Ringgleichheit mit der Zweitplatzierten nach 30 Schüssen mit 289 auf dem dritten Podest.

Der sonst sieggewohnte Robin Jedtberg musste auch im Kleinkaliber-Dreistellungskampf mit der Vizemeisterschaft bei guten 548 Ringen zufrieden sein, Lina Meier bei den Juniorinnen B gewann durch 569 den Titel für die Rolandschützen Bad Bramstedt. Beim KK-Liegendschießen der Männer sah man nur die Kassauer am Start, Landesmeister Stephan Dohm, Vizemeister Bernd Klepper (beide 589 von 600 möglichen Ringen) und Andreas Berthold hoffen auf ihren nächsten Auftritt in München. Die Senioren des SV Malente erreichten Bronze.

In den Pistolewettbewerben mischten ebenfalls Ostholsteiner mit. Yannik Voigts vom Scharbeutzer Schützenverein freute sich über Silber mit der Standardpistole bei den Schützen. Bei den Männern schaffte der SSV Kassau mit der Sportpistole in der Besetzung Torsten Schreiber, Axel Singpiel und Andreas Klauck den zweiten Rang. Das Altersklassenteam des PSV gewann Bronze und stellt in Friedrich Pietsch den Senioren-Vizemeister (555) hinter dem national erfolgreichen Uwe Hoffmann vom PC Rendsburg (572). Bei den Junioren hatte es der Kassauer Sönke Witt beim Titelgewinn nur mit einem Bewerber zu tun. Für die Eutiner Sportschützen gewann bei den Altersdamen Katrin Knaipp für gut 530 Zähler Gold.

Print Friendly, PDF & Email