23.06.2024

21 ostholsteiner Bogensportler fahren zu den Landesmeisterschaften nach Holm

 
 

OSTHOLSTEIN Für die Landesmeisterschaften im Norddeutschen Schützenbund am kommenden Wochenende in Holm im Kreis Pinneberg haben sich unter den 190 Startern auch 21 Ostholsteiner qualifiziert. Mit gut 20 Prozent eine enorme Ausbeute. Landesbogenreferent Willi Neuhaus zollt dazu dem OH-Kreissportleiter Joachim als seine „rechte Hand“ großes Lob: „Dem unermüdlichen Einsatz von Jo Schütt ist zu danken, dass wir diesmal möglichst viele Qualifikationsplätze an die Vereine vergeben konnten. Die Meisterschaften werden allerdings dadurch aus das Leistungsbefälle im Bogensport aufzeigen.“

So freuen sich fünf ostholsteiner Clubs über die Zulassungen von den Schülern bis zu den Senioren. Geschossen werden die drei Disziplinen Recurve, Compound und Blankbogen. Die Spitzenschützen geht es neben Medaillen und guten Platzierungen vor allem um das Erreichen der Normen für die nationalen Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes. Der NDSB kommt mit der Großzügigkeit den Wünschen einiger Vereine entgegen, die ihren Schützlingen nach Vereins- und Kreismeisterschaften auch in der dritten Stufe etwas sportlich bieten möchten. Immerhin wird auch erreicht, dass es in einigen Altersklassen einen echten Wettkampf von drei und mehr Startern gibt.

Erster Anwärter auf Gold ist vom Bogensport des SV Griebel aus der Seniorenklasse Volker Sieber, er gewinnt national seit einigen Jahren stets eine Medaille. Auf Bengt-Ole Bracke kommt die schwere Aufgabe zu, sie nach Wechsel von der Jugend- in die Juniorenklasse gegen die Älteren zu bewähren. Bei den Schülern hat der Club mit David Ehling, Bosse Boßmann und Henrike bereits bei Anreise Teamgold sicher, andere Mannschaft sind nicht dabei. In der Jugend muss Reimer Dudy ran.

Mit sieben Vertretern ist diesmal noch zahlreicher der SV Göhl vertreten. Bei den Jüngsten der Schülerklasse C (8 bis 10) müssen sich Maurice Kleingarn, Paul Schmidt und Léonie Mougin dem Schmalfelder Team stellen. Immerhin ein echter Wettstreit. Als Schüler A ist Jannes Zdunneck dabei. Leif Bahr schießt bei den Männern, Willy Broders bei den Altersschützen (ab 46). Mit dem Compoundbogen hat sich Stephan Dost qualifiziert.

Die vier Vertreter des ESV Insel Fehmarn sind Christian Breuker als Kreismeister der Herren sowie die Nachwuchsschützen Joris Kleingarn (Schüler A), Lion Wilkens (Schüler C) sowie die jetzt schon feststehende Meisterin der weiblichen Jugend, Svea Kristin Friederichs. Sie muss nur einen Pfeil auf die Scheibe schicken.

Der TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz hat mit dem Schülervertreter Kolja Kiehne einen Anwärter auf Edelmetall, bei den Schülern B schießt Jarle Rekend und in der Altersklasse versucht Bernd Vetter sein Kreisresultat zu verbessern.

Neben dem Göhler Dost ist Hans-Georg Hannappel vom Bogensport des TSV Heiligenhafen der zweite OH-Schütze mit dem Compound-Sportgerät. Der Seniorenhallenmeister will es nun auch im Freien wissen.

Kreissportleiter Joachim Schütt drückt die Daumen: „Ich hoffe sehr, dass neben Volker Sieber und Bengt-Ole Bracke noch weitere Ostholsteiner die Fahrkarte zur Deutschen schaffen. Dafür müssen viele Pfeile ins Gold“.

Print Friendly, PDF & Email