19.04.2024

Jetzt Schwartauer SG II vor Malenter Auflageschützen in der A-Klasse

Werner Petersen Tagesbester mit 315,0 Luftgewehrringen

AHRENSBÖK Mit einer imponierenden Mannschaftsleistung führte das Team II der Schwartauer Schützengilde in der A-Klasse Ostholstein der Luftgewehr-Auflageschützen durch 944,4 Zähler wohl in Runde drei eine Vorentscheidung herbei. Der bisher führende SV Malente kann solche Höhen auch, wie Runde zwei mit 944,2 zeigte, in Ahrensbök sprangen aber „nur“ 935,0 mit Tagesplatz zwei heraus. Vor dem Schlusstag im März ist der Abstand bei insgesamt 2822,1:2812,8 bereits beträchtlich, das sollten die Schwartauer halten.

Spannung um Bronze zwischen dem Schützenbund Glasau-Sarau und der Lensahner SG (2794,9:2794,7), die Erste der Schwartauer dürfte mit derzeit 2788,6 aus dem Rennen sein. Die Resultate in Ahrensbök mit den Lensahnern auf Rang drei (933,0), der gastgebenden Gill (932,0) und dem SB Glasau-Sarau (930,4) zeigen auf, welch starke Teams sich im oberen Bereich der zwölf Dreiermannschaften tummeln.

„Das ist Spitzensport im Auflageschießen, die Ostholsteiner machen sich prächtig“, sagte Kreissportleiter Joachim Schütt, als er die Ergebnisliste ins Netz unter www.kschv-oh.de stellte. Der Schwartauer Werner Petersen freute sich als erstmaliger Tagesbester in dieser Saison über eine Steigerung auf 315,0 Ringe, ringgleich mit kaum messbarem Abstand (314,7) folgten auf dem Tagesplatz zwei Wolfgang Siebuhr, Horst Nehmert, beide Schwartauer SG, und der Malenter Wolfgang Ayszoll. Kaum zurück als Fünfte Manela Gohlicke (314,4). Aufwärts geht es wieder beim Lensahner Sven Osten, der über 313,5 Ringe strahlte, gut auch die Malenterin Jutta Jürgensen (313,1).

Die Bilanz vor der Plakettenvergabe nach drei Runden sieht so aus: Es führt also Siebuhr (943,1) vor Ayszoll (942,2), Jürgensen (941,6), Petersen (940,8) und Gohlicke (940,7). Die bisherige Dritte, Christel Gülck von der Ahrensböker Gill, kam an diesem Tag ausgerechnet zu Hause nicht zurecht und rutschte nach für sie nicht befriedigenden 308,7 Zählern auf Rang acht zurück.

Print Friendly, PDF & Email