24.05.2024

SSV Kassau II schnappt sich die Tabellenspitze in der D-Klasse

DGV Ottendorf jetzt schon Zweiter

GROßENBRODE Die besten Dreiermannschaften aus der D-Klasse Ostholstein rücken nach dem zweiten Tag im Luftgewehr-Auflageschießen enger zusammen. Die Kasseedorfer Schwentineschützen IV lagen mit 907,5 Ringen als Auftakttabellenführer diesmal „nur“ auf Rang fünf, verloren die Spitze an den SSV Kassau II. Deren Team mit Miroslav Surkic (3./309,1), Carsten Zupke und Herbert Müllner-Rieder brachte es auf 912,8 Zähler. Verbessert schaffte der DGV Ottendorf diesmal Rang drei mit 911,7 Ringen. Noch mit Chancen auf einen der drei Aufstiegsplätze stehen die Eutiner Sportschützen II nach der vierten Tagesposition mit 909,6 derzeit auf Tabellenposition fünf.

Zwei Wettkampftage fehlen noch, derzeit führt Kassau mit 1820,7 vor Ottendorf (1819,4) und dem SB Glsau-Sarau IB (1817,6)

Der Ottendorfer Michael Kohse strahlte über 311,4 Ringe, zum Auftakt war er mit 305,0 noch Vierter. Ihm folgten der Eutiner Sportschütze Elmar Naefken (309,9), Miroslav Surkic (309,1), die Kasseedorferin Beate Jung (307,3) und der Kabelhorster Eckart Kohlhof (306,8). Der Wettstreit um die Goldplakette scheint sich zwischen Kohse (616,4) und dem Sarauer Manuela Zamorano (615,5) abzuspielen. Dritte ist Beate Jung mit 611,7. Sie bleibt aufgrund ihrer Erfahrungen realistisch: „Wenn ich sehe, dass bis Platz zwölf Schützen mit 605 Ringen stehen, kann sich noch eine Menge ändern.“

Print Friendly, PDF & Email