24.04.2024

Schwartauer SG V vor Großenbrode I mit dem Luftgewehr in der C-Klasse vorn

 
 

BAD SCHWARTAU Unter den zwölf Mannschaften der C-Klasse im Luftgewehrauflageschießen sieht es nach dem Erfolg der Schwartauer SG V mit 924,6 Ringen nach einem Zweikampf mit dem Schützenverein Großenbrode (913,4) aus. Diese Teams haben mit 1834,8 und 1829,0 Zählern bereits einen komfortablen Vorsprung der Ahrensböker Gill (1817,0) aus. Drei Mannschaften haben die Chance auf den Aufstieg in die B-Klasse.

In Bad Schwartau legten nicht nur die Gastgeber Mit Jörn Depelmann, Eberhard Oellrich und Karlheinz Petersen kräftig zu, der SV Großenbrode konnte in der Besetzung Wolfgang Wagner, Johann Kampmiller und Gabi Puke hält sicher den zweiten Tabellenplatz. Deutlich verbessern konnten sich die Kasseedorfer Schwentineschützen III, mit gut zwanzig Ringe mehr waren sie mit 913,1 Tagesdritter. Dann folgten der SSV Kassau I (908,6) und die Ahrensböker Gill IV (907,8)

In der Einzelwertung ist zur Halbzeit der Runde noch nichts entschieden. Auf 309,6 Ringe kam unangefochten Jörn Depelmann von der Schwartauer SG, Bruno Johnsen vom ESV Neustadt verbesserte sich auf 398,5, gefolgt vom weiteren Schwartauer Eberhard Oellrich (307,7). Nach zwei Runden steht Depelmann mit 617,6 knapp vor Josteit (615,5) und Johnsen (515,2 Ringen. „Ich wollte diesmal eigentlich ganz oben bleiben“, sagte Reinhard Josteit schmunzelnd. „Zwei Runden habe ich ja noch.“

Print Friendly, PDF & Email