29.02.2024

Polizei SV Eutin mit der Sportpistole unangefochten

 
 

Foto von: (WB)
Kurt Rockel steigerte sich auf 548 Ringe und wurde mit der Sportpistole Zweiter. Foto: WB

Kassau/Bad Malente – Die Sportpistolenschützen des Polizei SV Eutin gewannen am zweiten Wettkampftag erneut in der Schützenklasse unter neun Teams, in der Altersklasse mit ihren fünf Mannschaften standen sogar die PSV-Schützen I bis III vor den Konkurrenten der Neustädter Sportschützen und des SV Malente.

In der Schützenklasse gewann der PSV Eutin unter neun Mannschaften mit Oliver Strugies (2./555), Berthold und Marco Grau bei 1643 Ringen vor dem SSV Kassau I (1602) und Kassau II (1523). Die Ahrensböker Gill (1477) und die Schwartauer SG (1476) sind bereits deutlich abgeschlagen. Dritter der Einzelwertung wurde Peter Strehl vom SSV Kassau (549). Nach zwei Runden führt Strugies mit 1116 vor Berthold (1111) und Christian Langbehn von den Sportschützen Ratekau (1091).

Gleich drei Teams des PSV standen in der Altersklasse klar vor den Neustädter Sportschützen und dem SV Malente. Die Tabelle zeigt, dass bei noch zwei offenen Wettkampfrunden die Vorentscheidung bereits gefallen scheint. Ähnlich klar sehen die Unterschiede in der Einzelwertung aus. Von Rang eins bis acht ist alles durch PSVer belegt, wobei Friedrich Pietsch nach 556 Ringen als Bester der zweiten Runde den Vorsprung auf 1100 ausbauen konnte. Verfolger sind Kurt Rockel (2./548/1090), Ulrich Schütt (548/1081), Kestutis Grau (544/1075) und Achim Beuck (544/1075). Wie Rockel schaffte auch Grau mit 548 die zweitbeste Tagesleistung.

Print Friendly, PDF & Email