19.04.2024

SSV Kassau mit Doppelsiegen beider Teams in der Luftgewehr-Landesliga Süd

Zweite Mannschaft so stark die Erste
SV Malente II und Aufsteiger Großenbrode mit zwei Niederlagen

REINFELD/KASSAU Der SSV Kassau und der SV Reinfeld wollen als Absteiger gern wieder in die Verbandsliga zurück, aber nach dem ersten Tag in der neuen Runde der Luftgewehr-Landesliga Süd sollten die Voraussetzungen dafür nur den Ostholsteinern gelingen. Mit einem 8:2 gegen den SV Malente und dem 10:0 über Aufsteiger SV Großenbrode setzten sich die Kassauer gleich auf Rang eins der ersten Saisontabelle. Leistungsmäßig fast auf diesem Stand ist der Aufsteiger SSV Kassau II, nach dem 8:2 gegen den SV Wilster folgte in Reinfeld nachmittags noch ein 8:2 gegen die Ahrensburger SG II. Und diese war vor einem Jahr sogar Meister der Klasse. Auf Tabellenrang zwei steht gleichauf die Segeberger Schießsportgemeinschaft BooKuRiTra II.

Der erst 14 Jahre alte frühere Eutiner Sportschütze Robin Jedtberg zeigte mit 383 und 382 Ringen im Team Kassau I keine Nerven und gleich auf, welch große Stütze er in der Ersten sein kann. Eindrucksvolle 377 und 381 Zähler brachte Henrik Meier, zuverlässig auch Stephan Dohm mit 375 und 374. Lina Meier schoss als Bestleistung 377 Ringe, Andreas Berthold 376, wenn er damit auch gegen Ann-Kathrin Junge vom SV Malente (382) unterlag.

Der erfahrene Jens Path schmunzelte am Tagesende nach den vier Punkten von Kassau II in Reinfeld. „Ich schieße in diesem Team viel befreiter, wir sind derzeit fast so gut wie unsere Erste.“ Seine 381 und 383 Ringe können sich wahrlich sehen lassen. Noch besser das neue zweite Nachwuchstalent Aileen Jedtberg (17) mit 384 und 382. Das Fünferteam komplettierten Florian Jeger, Tanja Zupke und Paul Venohr.

Der Schützenverein Malente II wird es schwer haben, an der Spitze ein Wörtchen mitzureden. Der Niederlage gegen Kassau I mit 2:8 folgte ein knappes 4:6 gegen die SSG BooKuRiTra. „Viel schwächer waren wir nicht, es kommt oft auch auf die Zusammenstellung der Mannschaften an“, merkte Wolfgang Langenfeld an, der mit 373:367 erfolgreich blieb.

Düster bleiben die Aussichten für den Aufsteiger SV Großenbrode. „Wir freuen uns, in der Landesliga mitzuschießen, gewinnen können wir aber wohl nichts“, sagte Leistungsträger Heiko Bausch, der mit 375 Ringen nicht siegen konnte. Mit dabei sind seine Mutter Lore, Olaf Grimm, Mirko Scheel und Tim Gärtner.

Tabelle 
1. SSV Kassau          18:2   4:0
2. SSG BooKuRiTra II   16:4   4:0
3. SSV Kassau II       16:4   4:0
4. Ahrensburger SG II   8:12  2:2
5. SV Wilster           8:12  2:2
6. SV Reinfeld          8:12  0:4
7. SV Malente II        6:14  0:4
8. SV Großenbrode       0:20  0:4
Print Friendly, PDF & Email