24.04.2024

Ostholstein Sportschützen für Landesmeisterschaften gut vorbereitet

Kreismeisterschaften endeten mit den NDSB-Auflagedisziplinen in Bad Schwartau

BAD SCHWARTAU Nach Abschluss der Kreismeisterschaften der Sportschützen Ostholsteins in den zahlreichen Disziplinen des Freihand- und Auflageschießens warten die Vertreter aus 35 Vereinen jetzt auf die Qualifikationsnormen zum Erreichen von Startplätzen bei den Landesmeisterschaften im Norddeutschen Schützenbund. Besonders eindrucksvoll präsentierten sich die Schießsportler des SSV Kassau, die insgesamt 31 Goldmedaillen gewannen, 23 Silberne und 15 Bronzene nach Hause brachten. Stark schloss auch der Schützenverein Malente mit 27 Siegen, 24 zweiten und 17 dritten Plätzen ab. Zu den „Absahnern“ von Edelmetall gehörten auch der SV Großenbrode (19/14/14) und die Schwartauer Schützengilde (15/13/9).

Den Schlusspunkt der Meisterschaftssaison im Kreisschützenverband Ostholstein bildeten die Auflagewettbewerbe für die älteren Semester in Bad Schwartau. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr auf zehn Meter, mit dem KK-Gewehr auf 50 und 100 Meter und mit dem Zimmerstutzen.

Kreisvorsitzender Heinrich Möller aus Bujendorf: „Ich bin sicher, dass wir eine Reihe von Landesmeistermedaillen in den Kreis holen. Auch werden wieder viele Sportler den Weg zur Deutschen Meisterschaften beschreiten können. Das waren sehenswerte Leistungen in vielen Wettkampfarten und Altersklassen von den Schülern bis hinauf zu den Senioren im Alter von mehr als 77 Jahren.“

Aus der Fülle guter Leistungen stellt Kreissportleiter Joachim Schütt aus Oldenburg einige heraus.

Mit dem Luftgewehr schoss bei den Frauen Manuela Gohlicke vom Schützenbund die Höchstringzahl von 315,8. Beste Altersklassenstarterin (ab 46 Jahre) wurde vom Team des ESV Insel Fehmarn Regina Horn mit 310,5. Die Goldmedaille im NDSB ist dem Seniorenteam des SB Glasau-Sarau mit Kreismeister Wolfgang Siebuhr (315,1), Vizemeister Klaus Müller und Edgar Dünnfründt zuzutrauen. Rang eins im NDSB hätten gern wieder die Großenbroderinnen Jutta Holst, Lore Bausch und Christel Gülck. Als Leistungsträgerin gewann die Ahrensbökerin Gülck den Kreistitel bei den Seniorinnen B für 313,8. Insgesamt holte sie vier Einzelgoldmedaillen, im dreifachen Großenbroder Sieger-Team standen weiter Lore Bausch und Jutta Holst. Die Schwartauer SG schickt das zielsichere Männerteam mit Kreismeister Horst Nehmert (315,1), Vizemeister Werner Petersen (314,7) und Eberhard Oellrich (4./305,9) ins Rennen. Dass Schießsport auch im hohen Alter noch Freude macht, unterstrichen acht Ostholsteiner im Alter von 77 und mehr Jahren. Jeweils eine Goldplakette gab es für Christa Schimpke vom SV Großenbrode (288.1) und Günter Heick von der SG Schwartautal (298,0).

Foto von: (WB)
Zwei Kassauer Luftgewehrteams wollen demnächst den Vergleich mit den Besten aus Schleswig-Holstein: Von links Jens Path, Stephan Dohm, Andreas Berthold und aus der Zweiten Bernd Klepper, Bernd Geerdts und Rüdiger Witt. Foto: WBO

Mit dem Sportgewehr auf 50 Meter beeindruckte der Schwartauer Werner Petersen mit 305,8 Zählern als Sieger der Starter über 66 Jahre. Gut auch Vereinskameradin Britta Fabig mit 302,7 in der Altersklasse, strahlend nahm für Glasau-Sarau Klaus Müller bei 304,5 Ringen die Trophäe in Empfang. Mit Siebuhr und Dünnfründt wird der Schützenbund auch mit dem KK-Gewehr auf Landesebene vor mitspielen können.
Bekannte Namen setzten sich im Wettsteit KK 100 Meter durch. Manuela Gohlicke überzeugte mit 311,2 bei den Frauen ebenso wie Britta Fabig mit 313,0 in der Damenaltersklasse. Fast exakt dies Resultat brachte Wolfgang Siebuhr (313,1) den Einzeltitel und seinem Sarauer Team eine weitere Goldene. Für die Ahrensböker Gill stand als Seniorin Ellen Engel für 308,9 oben auf dem Treppchen. Und natürlich wieder die unschlagbaren Werner Petersen (316,7) sowie Christel Gülck (313,7).
Den Wettkampf Ordonnanzgewehr gewannen die Sportschützen Oldenburg mit Peter Hahn als besten Mann. Allein unter sich waren die Schwartauer in der Disziplin Zimmerstutzen, Werner und sein Bruder Karl-Heinz Petersen heißen die Kreismeister der beiden Senioren-Altersklassen. Alle Resultate sind nachzulesen im Internet unter www.kschv-oh.de .

Print Friendly, PDF & Email