29.02.2024

SV Großenbrode sicher vor Ahrensböker Gill IV in D-Klasse

Überlegener Sieger beim LG-Auflageschießen ist der Neustädter Sportschütze Bernd Schröder, dann schon Johann Kampmiller

GLASAU-SARAU „Schnell raus der der D-Klasse, wir wollen mehr“, sagte scherzhaft Johann Kampmiller vom Schützenverein Großenbrode nach dem vierten und letzten Durchgang der D-Klasse der Luftgewehr-Auflageschützen. Diesmal reichte es zwar hinter den Kasseedorfer Schwentineschützen Kasseedorf IV (914,9 Ringe) und der Ahrensböker Gill IV (910,9) mit 906,4 Zählern nur zu Rang drei, die 3646,8 als Gesamtzahl hätten sogar noch in der A-Klasse zum Klassenerhalt gereicht. „Wir wollen auf dem Teppich bleiben, der Weg dahin ist weit. Aber in der C-Klasse wollen wir schon vorn mitmischen“, sagte Wolfgang Wagner, der mit Gabi Puke zum erfolgreichen Dreierteam gehört. Alle drei Vereine steigen auf.

Von der C-Klasse herunter kommen die Eutiner Sportschützen II und der SB Glasau-Sarau IV. Absteiger in die E-Gruppe sind die Sportschützen Neustadt I, die SG Schwartautal IV und der BSSV Heiligenhafen. Dafür rücken der DGV Ottendorf, der SSV Kassau II und die Sportschützen Ratekau II auf.

Am Schlusstag erwies sich Bernd Schröder von den Sportschützen Neustadt mit beeindruckenden 312,2 Ringen und insgesamt 1241,4 als nicht zu schlagen. Die Kasseedorferin Beate Jung machte durch Rang zwei (309,9) einen Satz von sieben auf vier und schrammte so an Edelmetall vorbei. Zweiter in der Endabrechnung ist Johann Kampmiller mit 1233,3, ihm folgt Reinhard Josteit von der Ahrensböker Gill (1221,4). Den Bronzeplatz verließ Ute Wulf vom BSSV Heiligenhafen, sie rutschte nach 301,2 auf Rang sechs (1215,1) ab. Vor ihr liegt Wolfgang Wagner mit insgesamt 1215,4).

Print Friendly, PDF & Email