29.02.2024

SV Malente III diesmal hinter Tabellenführer Tageszweiter

Vorletzte Auflagerunde Luftgewehr der E-Klasse

Foto von: (WB)
Matthias Clusen von den Schwentineschützen verlor den reizvollen Gesamtrang drei, aber nur einen halber Ring liegt er vor dem Bronzeplatz. Foto: WB

Ottendorf – In der E-Klasse des Luftgewehr-Auflageschießens in Ostholstein geht es nur nach oben. Das wollen nach dem Tabellenstand vor der Schlussveranstaltung in Groß Meinsdorf am 20. März gleich zwei Teams der Schwartauer Schützengilde und die Sechste der Kasseedorfer Schwentineschützen. Schwartau V überzeugte mit 910,4 Ringen selbstsicher mit einem Team, dass in dieser Klasse eigentlich nichts zu suchen hat.

So gewannen die früheren Stockelsdorfer André Nehmert (311,3) und Britta Fabig (307,7) die Tageswertung vor den Kasseedorfer Volker Berg (305,4) und Matthias Clusen (302,8) sowie dem Malenter Bernhard Jürgensen (302,6). Wenn die Schwartauer Teams nach Saisonende nicht anders aufgestellt werden, ist es noch ein weiter Weg zur A-Klasse.

Weit weg von 40 Verfolgern sind jetzt schon Nehmert (929) und Fabig (917,3), den dritten Platz tauschten jetzt Berg mit Clusen. Da wird es um die Bronzeplakette noch einmal richtig vereinsintern spannend. Fünfter ist derzeit der dritte Schwartauer Jörn Depelmann (895,5).

Viel an Veränderungen in der Reihenfolge der 13 Mannschaften wird es wohl nicht mehr geben. Malente III mit Bernhard Jürgensen, Jochen Kirste und Uwe Loewe überraschte als Tageszweiter mit 889,5 und kann mit Glück Kasseedorf VI (5./876,6) noch den Aufstieg vermasseln. Die Vierte der Eutiner Sportschützen erreichte mit 878,4 ihr Niveau, sie ist jetzt Sechster.

Print Friendly, PDF & Email