23.06.2024

Ahrensböker Gill erhält durch Kasseedorf II Konkurrenz in der B-Klasse

Christel Gülck führt Luftgewehr-Auflagerunde nach zwei Wettkämpfen vor Bruno Johnsen an.

STOCKELSDORF Für den etwas überraschenden Tagessieg der Kasseedorfer Schwentineschützen II in der B-Klasse der Luftgewehr-Auflageschützen sorgten alle drei Mannschaftsmitglieder. Statt 916 Ringe schafften die Tagesbeste Gabriele Schmütz (311,9), Elvira Liedtke (396,5) und Fritz Laschinsky (308,3) diesmal stolze 927,7 Zähler. Das bringt das Team von Platz sechs mit 1842,7 gleich hinter die Ahrensböker Gill (1844,9) unter zwölf noch vor den SV Stockelsdorf (1837,9) auf Rang zwei.

Tagesdritter war die SG Schwartautal mit 916,7, gefolgt vom SV Malente III (915,4) und dem SV Stockelsdorf (915,1). Dass bei noch zwei folgenden Wettkampfrunden alles offen ist, zeigen die Tabellenstände im oberen Drittel. Auf vier stehen die Malenter (1837,8). Jürgen Machalke, der mit 310,2 Tageszweiter war: „Ein Zehntel zu Stockelsdorf ist nichts und zu den Rängen eins und zwei und damit zum Aufstieg in die A-Klasse ist es soweit auch nicht.“ Ähnlich denken die Schwartautaler aus Groß Meinsdorf als Fünfte mit 1832,4 und die Ahrensböker Gill III mit ebenfalls nur einem Zehntel Abstand. „Wenn wir weiter so ausgeglichen schießen, landen wir noch weiter oben“, formulierte die Schwartauertalerin Cornelia Ried die Einschätzung, zusammen mit Anke Freitag und Birgit Michalski kam die auf Tagesrang drei.

In der Einzelwertung zeigte vom ESV Neustadt erneut Brono Johnsen sein Können als Dritter mit 309,9, dicht dran waren Olaf Grimm vom ESV Fehmarn (309,3) und die Gillschützin Christel Gülck (309,1). Gülck spürt bei insgesamt 624,4 Ringen die Verfolger Johnsen (621,3) und Grimm (618,8) im Nacken. „Entschieden ist noch nichts, ich freue mich auf noch spannende Runden.“

Print Friendly, PDF & Email