19.04.2024

Führende im Luftgewehr-Dreistellungskampf: Robin Jedtberg, Lina Meier und Niklas Woisin

 
 

KASSAU Ausgezeichnete 569 Ringe lieferte Lina Meier vom SV Kassau als Tagesbeste aller drei Altersklassen in Runde zwei des Luftgewehr-Dreistellungswettkampf der Nachwuchsschießsportler in Ostholstein ab. Sie gehört zur Jugendklasse mit 15 und 16 Jahren. Imponierende 563 Zähler legte der Eutiner Sportschütze Robin Jedtberg in der Schülerklasse bis zu 14 Jahren ab. Mit seinen 1110 steht er jetzt sicher vor der Malenterin Hannah Franzen-Nolte (1054) und Jasmin Herdt vom Schützenverein Lensahn (1049) in der Wertung zur Hälfte der Runde 2014.

Foto von: (WB)
Niklas Reimer vom Schützenverein Malente schoss mit 561 Ringen diesmal besser als der führende Niklas Woisin. Foto: WB

Die drei Schüler des SV Scharbeutz hatten es als Team mit 1489 gegen nur zwei Lensahner (1005) leicht, auf 2997:2531 sind sie enteilt. Mit Laurids Hansen stellten die Scharbeutzer hinter Jedtberg (563), Franzen-Nolte (543) und Herdt (530) durch seine 519 Ringe Nummer vier des Tages, gefolgt von den mit 502 ringgleichen André Weede (Kassau) sowie Philipp Stümer-Riske (Malente).

Bei der Jugend bestimmen drei Kassauer das Geschehen. Lina Meier (569/1150) sollte die Goldplakette sicher haben, Verfolger sind Paul Venohr (547/1092) und Tanja Zupke (1089). Ähnlich klar die Juniorenliste nach zwei Runden. Hinter Niklas Woisin (558/1132) wollen Niklas Reimer (561/1107) und die Scharbeutzerin Ann-Kathrin Junge (547/1097) in den Medaillenrängen bleiben. Stark verbessert hat sich als Tagesdritte die weitere Scharbeutzerin Amély Röder mit 555 Ringen.

Die kombinierte Teamwertung Jugend/Junioren fällt nach 1664:1660 Ringen noch zugunsten der Kassauer mit 3331:3313 gegenüber Scharbeutz aus.

Print Friendly, PDF & Email