12.07.2024

Bronze ging an die Schülerin Julia Skibba vom ESV

Vier Landestitel für Griebeler Bogensportler

Bordelum „Die Landesmeisterschaften der Bogensportler im Freien haben die Ostholsteiner mit geprägt“, sagt Kreisbogenreferent Wilhelm Kunzmann aus Bad Malente. Mit fünf Goldmedaillen, zweimal Silber und sechs Bronzenen brachten die OH-Starter eine reiche Beute mit nach Hause. Unter ihnen auch die erst zehn Jahre alte Julia Skibba vom ESV Insel Fehmarn, die bei den Jüngsten in der Schülerklasse C Dritte mit 341 Ringen wurde. Mit dabei war auch Justin Gräf. Der Vizemeisterkreismeister kam an seine zuletzt gezeigte Leistung nicht heran und landete auf Rang acht.

„Wir sind stolz auf unsere Tochter, Julia hat mit dem Bogensport erst im August 2012 angefangen“, freut sich Mutter Simone. Mit Ehemann Burkhard fuhr sie zur Unterstützung von Trainer Michael Büll mit ins nordfriesische Bordelum bei Bredstedt. Auf die 15-Meterdistanz brachte es Julia nach Leistungssteigerung zu den Kreismeisterschaften von 304 auf 341 Ringe. In Ostholstein hatte die Schülerin der Grundschule Burg, die nach den Ferien in die 4 b gehen wird, leider keine Mitstreiterinnen. „Das ist ganz schön langweilig“. Bei den Landestitelkämpfen war das anders, eindrucksvolle 542 Ringe lieferte Hjordis Petersen vom SV Jerrishoe ab, Vizemeisterin wurde mit 514 Josephine Redöhl vom VSG Stapelfeldt. „Ich fange ja erst mit dem Bogensport an. Da liegen noch viele Steigerungen drin“, merkt Julia kess an. Nach ihrem Vereinseintritt vom ESV schickte dieser sie gleich in die Kreismeisterschaft Halle, wo sie konkurrenzlos auf 405 Ringe kam. „Leider ist es mit dem Bogensport mit den Jüngsten derzeit nicht so doll bestellt“, erläutert Michael Büll, dessen Verein stets eine große Nachwuchsgruppe aufbaut. Dann ging es weiter mit Julie zur ersten Landesmeisterschaft in der Halle. Dort begegneten ihr die jetzigen Mitstreiterinnen schon einmal, Julia nahm für 390 Zähler ihre erste Medaille auf S.-H.-Ebene in Empfang. Christian Breuker startete in der Schützenklasse:, „Rang 15 war nichts, ich kam einfach an diesem Tag nicht zurecht“, war sein Kurzkommentar. Bei den Kreismeisterschaften hatte er mit 516 Zählern noch Bronze gewonnen, das wäre Rang sieben gewesen.

Die Bogensportler des SV Göhl nahmen Bronze durch den Junior Leif Bahr mit nach Hause, bei den Schülern landete Jannes Zdunneck auf Rang fünf von acht. In der Altersklasse war für Willy Broders Position neun das Resultat. Neben diesen Startern mit dem Recurve-Bogen schossen mit dem Compound-Sportgerät noch Jörg Geschke vom TSV Heiligenhafen bei den Männern als Sechster und Stefan Dost vom SV Göhl als Altersschütze auf Rang fünf.

Als sechster OH-Club schickte die Ahrensböker Gill Cassandra Beth bei den Schülerinnen ins Rennen, an Edelmetall kam sie als Vierte nicht heran.

Am erfolgreichsten schnitt der SV Griebel ab. Dessen Schüler B-Mannschaft mit Landesmeister Boss Boßmann gewann ebenso Gold wie der überlegene Sieger der Jugend, Bengt-Ole Bracke. Dieser wird ebenso wie Seniormeister Volker Sieber zur deutschen Meisterschaft nach Bayern fahren.

Print Friendly, PDF & Email