21.05.2024

Eutiner Sportschützen mit Auf- und Abstieg in einer Klasse

Luftgewehr-Auflagerunde der D-Klasse sieht Schwartauer SG V und Thomas Flemming vorn

SARAU Edgar Dünnfründt vom Schützenbund Glasau-Sarau IV hatte es ihm Gefühl. „Heute hier in Sarau greife ich noch nach Edelmetall“, sagte er scherzhaft nach seiner dienstliche Nachschicht. Ganz ernst schien das nicht, denn als vierter lag er deutlich zurück. Aber mit 313,4 Luftgewehrringen beim Auflagewettkampf der D-Klasse war er als Tagessieger tatsächlich um vier Zehntel besser als der Gesamtsieger der Runde. Vor allem aber profitierte er vom Leistungseinbruch der vor ihm liegenden Schützen. Lohn war der Sprung von Position vier auf zwei, dafür gab es Liga-Silber.

Ganz vorn steht aber Thomas Flemming vom BSSV Heiligenhafen mit zusammen 1240,8 Ringen, er hatte mit 313,0 als Zweiter noch einmal auf sich aufmerksam gemacht. Dünnfründt hat 1233,7 auf dem Konto, Bronze geht an der Bad Schwartauer Mathias Fahr (1229,4). Sein Vereinskamerad Klaus Buch lag um 0,4 dahinter, Fünfter ist mit 1224,8 der Eutiner Sportschütze Elmar Naefken. Fahr verbesserte sich durch Tagesplatz drei (309,3) auf die Plakettenposition drei, Vierter wurde Naefken mit 305,5, gefolgt vom Sarauer Rolf Perkun (304,9).

Durch die Dünnfründt-Leistung kam Glasau-Sarau mit Perkun und Mirko Larsen als Teamsieger auf 920,5 Ringe. Da gerieten die Eutiner Sportschützen II in der Besetzung Naefken, Manuela und Wilhelm Boller fast in Gefahr, Tabellenplatz zwei noch zu verlieren. Ihre 912,9 brachten Rang drei in Sarau, sie zehrten vom Vorsprung aus der Vorrunde. Tageszweiter mit 915,0 war Schwartau V, das Team mit Mathias Fahr, Sabine und Klaus Buch wird in der C-Klasse eine gute Rolle spielen können.

Die drei Absteiger DGV Ottendorf, der SV Stockelsdorf III und die Eutiner Sportschützen III standen im Grunde bereits nach drei Wettkampfrunden fest. Aufsteiger aus der E-Klasse sind der BSSV Heiligenhafen III, die Sportschützen Neustadt und die Ahrensböker Gill V.

Print Friendly, PDF & Email