23.06.2024

Sportschützen Neustadt klettern nach Tagessieg auf Rang zwei

Bernd Schröder aus dem Siegerteam wieder Bester vor ESV-Luftgewehrschützin Maria Hoffmann

STOCKELSDORF Der Erfolg des dritten Wettkampftages ging in der Leistungsklasse E der Luftgewehr-Auflageschützen mit 897,2 Ringen zwar an die Sportschützen Neustadt, der BSSV Heiligenhafen III bleibt nach Tagesrang zwei in Stockelsdorf aber mit nur einem halben Ring Rückstand gut zehn Zähler in Front. Die Ahrensböker Gill V rutschte auf 874,0 als Neunter des Tages von der Spitze ab und ist nun Dritter.

Große Stütze bei den Neustädter Sportschützen ist Bernd Schröder, mit 311,9 Ringen verbuchte er seinen dritten Einzelerfolg. Wolfgang Schlichting und Horst Sparka stehen ihm bei dem Versuch bei, noch die E-Klasse zu gewinnen. Schröder wird sich die goldene Plakette bei 934,8 Ringen beim Schlusswettkampf in Eutin Mitte März nicht mehr nehmen lassen. Ob aber Heiligenhafen III noch zu erreichen ist, muss bezweifelt werden.

Auf Silber der Einzelwertung sind Maria Hoffmann vom ESV Neustadt mit 308,3 und insgesamt 917,3 sowie Ute Wulf für die Heiligenhafener Betriebssportgemeinschaft (305,8/916,2) fixiert. Die Verfolger Jürgen Wilken von der Ahrensböker Gill (908,2) und der Ratekauer Dirk Möller (907,0) werden daran kaum rütteln können.

Unter den zwölf Mannschaften überraschte die Tönniesgilde Neukirchen als Dritter mit 888,5, das bringt den Club derzeit aus der Abstiegszone. Großen Anteil dabei hatte Gerhard Bäcker mit seinem vierten Platz bei 304,5 Ringen. Rang vier ging an den SB Glasau-Sarau V (886,6), gefolgt von der Zweiten des ESV Neustadt (887,2). Beide sind sicher im Mittelfeld platziert.

Print Friendly, PDF & Email