26.02.2024

Luftpistolen-Nachwuchsschützen von Glasau-Sarau dominieren

 
 

KASAU Klare Verhältnisse nach Abschluss der vier Rundenwettkämpfen bei den Luftpistolenschützen der Klassen Schüler, Jugend und Junioren: Dreimal liegen Einzelstarter des Schützenbundes Glasau-Sarau vorn, nur dieser Verein kann derzeit ein Team aus drei Schützen aufbieten. Eindrucksvoll dabei mit zuletzt 356 Ringen und insgesamt 1445 Jan Müller aus der Juniorenklasse.

„Ich freue mich nach den bevorstehenden Kreismeisterschaften auf die Landestitelkämpfe, so richtig starke Gegner habe ich hier im Verband Ostholstein nicht“, sagt Jan Müller, der schon jetzt Mannschaftsstütze in der Verbandsligamannschaft seines Vereins ist. Mit guten Leistungen wartete auch Sönke Witt vom SSV Kassau auf, sein Tagesplatz drei (347), bringt ihm für 1395 Gesamtringe die silberne Plakette der Serie ein. Fast dran war der Sarauer Tobias Gohlicke mit 350 und 1393 Zählern.

In der Jugendklasse gibt es derzeit mit Finn Larsen vom Schützenbund (333/1299) nur einen Starter. Er stand mit im Sarauer Team, das auf 4137 Ringe kam. Eine gute Leistung im Landesvergleich, ob es zu einer Medaille im Norddeutschen Schützenbund reicht, wird sich zeigen.

Den Wettkampf bei den Jüngsten entschied für die Sarauer Robert Schröder mit 155 und zusammen 616 Ringen, hinter ihm landete Sven Samelin vom Scharbeutzer Schützenverein mit 162 und 598. Noch besser am Schlusstag zeigte sich Justin Dünnfründt vom Schützenbund mit 170 Zählern, leider konnte er in Runde drei nicht an den Start gehen, so brachten ihm 477 Ringen Bronze.

Print Friendly, PDF & Email