26.02.2024

Luftgewehr Nachwuchs-Wettkämpfe

Eutiner Sportschützen und SSV Kassau gewinnen Nachwuchs-Wettkämpfe
Ostholsteins Schüler, Jugend und Junioren mit hohen Luftgewehrringzahlen

KASSAU Das Schülerteam der Eutiner Sportschützen hat es doch noch geschafft! Im vierten und letzten Durchgang der Luftgewehr-Freihandrunde lieferten die Kreisstädter mit neuer Bestleistung von 499 Ringen so viel ab, dass der bis dahin führende SV Großenbrode noch um einen Ring bei 1802:1801 geschlagen werden konnte. Spannender geht es nicht. In der kombinierten Klasse Jugend/Junioren setzte sich der SSV Kassau überlegen vor dem Schützenbund Glasau-Sarau durch.

Bei den Schülern sicherte der Eutiner Sportschütze Robin Jedtberg mit Tagesplatz drei (173 Ringe) bei zwanzig Schüssen auf zehn Meter Distanz seinen Rundenwettkampferfolg mit insgesamt 704 vor seinem Teamkameraden Tim Schulz (690). Dieser hatte gewohnt gut als Bester in Kassau 177 Zähler geschossen, auf dies Resultat kam aber nach Leistungssteigerung auch Niclas Heuser vom SV Großenbrode. Heuser ist damit Gesamtvierter mit 654 vor seinem Bruder Lucas (581). An die 661 des Gesamtdritten Paul Venohr vom SSV Kassau kamen sie aber nicht mehr heran. Dritter Starter im Eutiner Sportschützen-Team war Tjark Brockmann.

In der kombinierten Mannschaftswertung Jugend/Junioren passierte dem SSV Kassau nach Tagesplatz zwei mit 1118 Ringen hinter dem deutlich verbesserten SB Glasau-Sarau (1132) nichts mehr, groß genug war der Vorsprung nach drei Runden. Nach Wettkampfschluss führt Kassau mit 66 Ringen. Klar zurück als Dritter die Eutiner mit 4378.

Eindrucksvoll gewann für Glasau-Sarau Finn Larsen mit 384 Ringen im Vierzig-Schuss-Programm, insgesamt verbesserte er sich dadurch auf den Bronzeplatz (1480). Gut auch hinter ihm Lina Meier mit 378, sie blieb Vierte (1474). Unangefochten an der Spitze steht aber mit 1502 Ringen Niklas Woisin vom Schützenverein Scharbeutz, wenn er auch mit 371 als Tagesvierter nicht zufrieden war. Silber geht nach dem dritten Rang mit 376 zum Schluss an die Eutinerin Aileen Jedtberg (1487). Die fünfte Endposition belegt mit 1444 Ringen für die Sarauer Lena Breuer.

Überlegenheit auch in der Juniorenwertung: Der Eutiner Dominic Koschitzki schloss eine gute Serie nach 374, 383 und 388 Ringen als Tagesbester mit 383 ab und kam auf 1528. Dafür gibt es die goldene Plakette. Der Sarauer Jan Müller freute sich über 380, blieb aber Vierter mit 1486. Jo-Isabelle Flor vom SSV Kassau baute ihren zweiten Rang nach 375 auf 1511 aus, ihr Vereinskamerad Henrik Meier bleibt trotz Leistungseinbruch auf 365 mit 1491 Gesamtdritter. Nur fünf Zähler zurück Jan Müller, Fünfter ist mit 1459 Niklas Reimer vom SV Malente.

Print Friendly, PDF & Email