29.02.2024

Luftgewehr-Dreistellungsrunde

Eutiner und Scharbeutzer Nachwuchs-Sportschützen gewinnen Luftgewehr-Dreistellungsrunde
Robin Jedtberg vor Tim Schultz bei den Schülern
Lina Meier sieben Ringe vor Niklas Woisin in der Jugend

SCHARBEUTZ Die Wettkampfrunde Luftgewehr-Dreistellungskampf in Ostholstein ist beendet. Bei den Schülern setzte sich das Dreierteam der Eutiner Sportschützen mit 6194 Ringen sicher gegen den SV Großenbrode mit 6026 und der Lensahner Schützengilde mit 4117 durch. Die Jugendklasse bestimmte der gastgebende Schützenverein Scharbeutz mit 6593:5000 vor den Eutinern.

Bei den Schülern zog der zwölfeinhalb Jahre alte Eutiner Robin Jedtberg nach je zwanzig Schüssen im Liegen, Stehen und Knien mit 550 Ringen seinen vierten Einzelsieg in Folge an Land. Seine 2204 Gesamtzähler vor seinem Vereinskameraden Tim Schulz (fast 14 Jahre alt) mit 2122 machen die Überlegenheit deutlich. Schulz schaffte als Tageszweiter durch seine 541 Ringe, den Großenbroder Niclas Heuser (532/2115) vom Bronzeplatz zu verdrängen. Rang drei ging in Scharbeutz an den Kassauer Paul Venohr (539/2105). Hinter ihm in der Endabrechnung steht auf Rang fünf mit 1975 Zählern Lucas Heuser vom SV Großenbrode.

Spannung war in der Jugendklasse angesagt, denn die Kassauerin Lina Meier lag vor dem Schlussauftritt in Scharbeutz nur einen Zähler vor Niklas Woisin. Die Fünfzehnjährige behielt Nerven und lieferte als Beste der vierten Runde 577 Ringe ab, dicht dran war die Eutiner Sportschützin Aileen Jedtberg mit ihrer Saisonbestleistung von 576. Erst dann folgte Woisin mit 571, gefolgt von Niklas Reimer vom SV Malente (562) und Ann-Kathrin Junge für Scharbeutz (555). Die Endabrechnung sieht folglich klar aus: Vorn liegt Meier mit 2311 vor Woisin (2304), Jedtberg (2272), Junge (2220) und Reimer (2203).

Print Friendly, PDF & Email