01.03.2024

Eutiner Sportschützen bestimmen LG-Dreistellungskampf

Niklas Woisin und Dominic Koschitzki brillieren mit je 580 Ringen

Eutin – Da sind sie wieder, die beiden Vorjahresbesten im Luftgewehr-Dreistellungskampf. Mit jeweils 580 Ringen zeigten auf dem Eutiner Vogelberg der Scharbeutzer Niklas Woisin und von den Gastgebern Dominic Koschitzki in der Gruppe Jugend/Junioren ihr Können. Zuletzt hatte der Eutiner mit insgesamt 2328:2265 sicher gesiegt. Stark schoss auch als Dritte des ersten Wettkampftages der neuen Saison vom SSV Kassau Lina Meier mit 577. Sie gehörte vor einem Jahr noch der Schülerklasse an und hatte die Runde gewonnen.

Bei den Schülern schlugen die Eutiner Sportschützen den SV Großenbrode klar mit 1557:1432 Zählern und stellten in Robin Jedtberg (560) einen überzeugenden Sieger. Rang zwei ging an Niclas Heuser vom SV Großenbrode (525), gefolgt von Tim Schulz aus Eutin (524) und dem Kassauer Paul Venohr (522). Deutlich zurück auf fünf der Eutiner Tjark Brockmann. Der 13-Jährige brachte es bei seinem ersten Dreistellungskampf noch auf 473 Ringe. Er kam durch das Eutiner Ferienpass-Schießen zum Verein. „Mir macht dieser Sport einfach Spaß, ich werde mich sicher durch die Anleitung der Jugendbetreuer Sabine Hube und Andreas Berthold schnell steigern. Die Anschläge stehend und liegend kannte ich ja schon, kniend muss ich noch viel üben.“

Foto von: (WB)
Unter Betreuung von Lore und Heiko Bausch schossen alle vier Großenbroder Starter in Eutin. Von vorn Lucas Heuser, Michael Huthfeld, Niclas Heuser und Yannik Siggelkow, Foto: WB

Die Wertung Jugend/Junioren bestimmten ebenfalls die Eutiner Sportschützen, obwohl der Abstand zum Scharbeutzer Schützenverein (1654:1646) gering und für die noch ausstehenden drei Runden nicht sicher ist. Hinter Woisin, Koschitzki und Meier zeigten auf den Plätzen vier und fünf die Eutinerin Aileen Jedtberg (561) und für Scharbeutz Ann-Kathrin Junge (552) ansprechende Leistungen.

Print Friendly, PDF & Email