18.06.2024

Griebeler Bogensportler knapp vor Dörfergemeinschaft

Ostholsteins Bogensportler mit gutem Start in die Verbandsligasaison

Griebel – Überraschung am ersten Wettkampftag der Bogensport-Verbandsliga in der Disziplin Recurve: Die Griebeler Gastgeber schossen zur Freude des anwesenden Vereinsvorsitzenden Jürgen Fischer in insgesamt 14 Begegnungen zwölf Siege heraus und übernahmen die Tabellenführung. Auf den Fersen bleibt ihnen Vorjahresmeister TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz mit nur zwei Niederlagen und einem Unentschieden. Dritter OH-Club ist als Neuling der SV Göhl, der Schützen des ESV Insel Fehmarn in seine Reihen aufgenommen hat.

Kreisbogensport-Referent Wilhelm Kunzmann ist zufrieden mit dem sportlichen Auftakt: „Das wird eine spannende Runde, die verbleibenden Durchgänge drei und vier lassen durchaus zu, dass etwa der SV Jerrishoe mit derzeit 17:11 Punkten noch in das Rennen um die Spitze eingreifen kann.“ Jürgen Fischer hob für den SV Griebel in seinen Grußworten hervor, dass seine Bogensparte um Magret und Volker Sieber seit 1995 für gute Organisationen sorge, deshalb vergebe der Norddeutsche Schützenbund offenbar gern hochrangige Veranstaltungen an den Verein. Seine Bewährung bestand Jan Verdel als Oberkampfrichter, sein Vorgänger „Kalle“ Warzecha schaute dem Treiben in der für acht Teams etwas engen Sporthalle entspannt zu. Keinesfalls entspannt saß Kreissportleiter Joachim Schütt an seinem Ergebnis-PC; als die Technik ausfiel, mussten die schnell eingehenden Resultate von Hand eingegeben werden.

Tabellenführer SV Griebel überzeugte mit zweimal 220 Ringen bei den Erfolgen gegen die Dörfergemeinschaft und die SG Norderstedt. Zum Einsatz kamen aus dem Jugendbereich Bengt Ole Bracke und Elias Creutzfeldt neben dem erfahrenen Senior Volker Sieber. „Wir setzen bewusst auf den Nachwuchs, Erfahrungen im Wettkampf bringen die Jungs weiter.“ Zweimal durfte Dennis Prüß seine Pfeile ins Ziel schießen. Der doppelte Wettkampftag lief lange Zeit verlustpunktfrei, am Nachmittag ging die Partie gegen den Tabellendritte Jerrishoe mit 204:213 verloren. Die Holsteinische Schweiz in der Besetzung Dennis Baldin, Patrick Gruhlke und Armenak Akopjan drehte jetzt mit 210:206 den Spieß um und sorgte für die zweite Niederlage. Weitere Starter waren Henrik Osterkamp, Annette Erich und je einmal Pia Strzysewski sowie Bjarne Kardel. Spartenleiter Kunzmann: „Die zweite Niederlage gegen Bad Oldesloe war natürlich nicht eingeplant, spannend bis zum letzten Pfeil das 208:208 gegen den SV Jerrishoe.“

Foto von: (WB)
Der SV Göhl ist neu in der Verbandsliga, Rang fünf der Tabelle am ersten Tag ein guter Auftakt. Foto: WB

Als dritter Ostholsteinvertreter schlug sich der SV Göhl gut. Verstärkt um ESV Fehmarn-Schützen gewannen Torben Manowski, Christian Breuker, Willi Broders, Leif Bahr und Jörg Klütmann sechs Matches, acht Niederlagen kamen hinzu. „Ein recht sicherer Tabellenrang fünf unter acht Clubs ist eigentlich mehr als wir erwartet hatten“, sagte Willi Broders. Neu ist auch der Erste Kieler Bogenclub in dieser Liga, nach zwei Erfolgen stehen die vier Schützen aus der Landeshauptstadt derzeit am Ende.

Verbandsliga Bogen - Recurve
1. Griebeler SV Bogen           2923   24:4
2. TSV DG Holsteinische Schweiz 2904   23:5
3. SchV Jerrishoe               2710   17:11
4. SchGem Norderstedt II        2814   14:14
5. SV Göhl                      2518   12:16
6. HubertusG Kücknitz           2657   11:17
7. Bad Oldesloer Bogensport     2539    7:21
8. Erster Kieler Bogenclub      2477    4:24
Print Friendly, PDF & Email