29.02.2024

Gold, Silber und Bronze für Bogenschützen aus dem Norden

Die beiden Ostholsteiner gingen bei Deutscher Meisterschaft leer aus

Hohenhameln – Die Ausbeute der 15 Bogensportler aus Schleswig-Holstein bei der Deutschen Meisterschaft in Hohenhameln/Niedersachsen war mit je einmal Gold, Silber und Bronze gar nicht so schlecht. Chancenlos gegen starke Konkurrenz waren dagegen die OH-Vertreter Volker Sieber vom Bogensport des SV Griebel in der Seniorenklasse und der 14-jährige Ron Christian Lütt vom TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz unter den Schülern.

Volker Sieber als amtierender Landesmeister des Norddeutschen Schützenbundes hatte sich nach seinen 600 Ringen viel vorgenommen. Er haderte aber mit einem Pfeil, der leicht angebrochen war. So kam er mit einer drei und einem Fehlschuss gleich zu Beginn der Vormittagsserie schnell aus dem Konzept. Die Steigerung von 281 auf 296 Ringen zu späterer Stunde in der zweiten Hälfte brachten zusammen 577 Zähler, mehr als Rang elf unter 37 Teilnehmern war so nicht drin. „Ich habe in meiner Sportlerlaufbahn viele Höhen und Tiefen erlebt, so etwas gehört denn wohl auch mal dazu“, sagte Sieber trocken und fuhr mit Ehefrau Margit gleich mit dem Wohnmobil in Richtung Südfrankreich.

Der zweite Starter aus dem Kreis kann noch nicht von jahrelangen Erfahrungen bei höherklassigen Wettbewerben profitieren. „Ron Lütt hatte vor einem Jahr bereits Wettkampfluft bei einer Deutschen geschnuppert, da musste er als Ersatzmann plötzlich antreten“, schildert Spartenleiter Wilhelm Kunzmann. Dennis Baldin hatte den Schüler von der DG Holsteinische Schweiz gut vorbereitet und ihn immer auf eine Wiederholung der guten Leistung als Landesmeister mit 617 ausgerichtet. Offenbar spielten die Nerven diesmal in Hohenhameln eine zu große Rolle. Mit 281 Ringen ging es los, damit war der Zug bereits abgefahren. Konzentriert packte Ron noch 290 dazu. Seine 571 bedeuteten aber gegen starken bundesdeutschen Nachwuchs unter 66 Schülern Platz 55.

Deutscher Meister und Medaillengewinner für die Nordlichter wurde der Ausnahme-Junior Henrik Hornung aus Bad Oldesloe mit dem Compoundbogen. Silber gewann das Dreierteam der SchGem Norderstedt in der Altersklasse in der Besetzung Niels Gäde, Stefan Klaus und Frank Sobirey. Rang drei fuhr nach spannendem Finale für den SSV Fockbek mit dem Recurvebogen der Junior Florian Kahlund ein.

Print Friendly, PDF & Email