29.02.2024

Schützenverein Malente sorgte für Leben auf dem Schießstand

Jutta Jürgensen, Rosi Steffen und Jens Albrecht waren zielsicher

Bad Malente – Eine neue Schießsportveranstaltung zur Belebung des Vereinslebens schloss jetzt nach vier Monaten mit einer Siegerehrung beim Schützenverein Malente ab. Vorsitzender Karl-Heinz Berg nutzte gleichzeitig die Gelegenheit, besonders erfolgreiche Armbrustschützen mit ihren Leistungen vorzustellen. Viel Beifall erhielt dabei Birte Ihms, die beim Mehrländerkampf in Stuttgart Rang fünf belegte und nach fünf Runden in der 1. Armbrustliga Nord Beste der Frauenwertung ist.

Mit der neuen Veranstaltung „Malenter Open“ möchte der Verein gern Mitglieder wieder an den Schießsport heranführen und vielleicht auch neue gewinnen. „Wir haben deshalb als Disziplin das Luftgewehr-Auflageschießen gewählt, jeder kann dabei mitmachen und Neulinge erlernen es schnell“, sagte Vorsitzender Karl-Heinz Berg. Sein Dank ging an Organisator Wolfgang Steffen, dieser hatte dafür gesorgt, dass die Interessenten von März an bis Ende Juni insgesamt 15 Zehnerserien abliefern konnten, 14 kamen in die Endabrechnung. Damit nicht bei den Rundenwettkämpfen startende Mitglieder eine Chance erhielten, wurde eine extra „Profi-Klasse“ gebildet. Dabei setzte sich Jutta Jürgensen mit insgesamt 1452,3 Ringen vor ihrem Mann Bernhard (1438,0) und Uwe Loewe (1413,4) durch. Auch die übrigen Gruppen Damen und Herren zeigten, dass der Schießsport in Malente noch Reserven für weitere Mannschaften hat. Rosi Steffen, über viele Jahre eine gute Freihandschützin, gewann mit 1411,9 Zählern sicher vor Anette Albrecht (1384,8) und Karin Falkenberg (1370,1). Bei den Männern gab es ebenfalls einen klaren Sieger mit Jens Albrecht (1413,7), Hans-Werner Kahmke (1377,9) und Bruno Link (1370,5). Organisator Wolfgang Steffen hielt sich als Vierter mit 1366,7 Ringen „vornehm zurück“. „Wir wollen diese Schießveranstaltung für unsere Mitglieder als ständiges Angebot ins Jahresprogramm nehmen“, hob Steffen hervor.

Vorsitzender Berg ging voller Anerkennung auf die Leistungen der Armbrustschützen in jüngster Zeit ein. Birte Ihms, Tim Gruthoff, Marco Falkenhagen und Werner Walter gehören zu der von Trainer Ingolf Falkenberg geförderten Gruppe, die beim Mehrländerwettkampf in Stuttgart, bei den „Austria Open“ in Innsbruck und im Wettbewerb der 1. Armbrustliga Nord für glänzende Resultate gesorgt haben.

Print Friendly, PDF & Email