12.07.2024

SchV Malente erneut vor Schwartauer SG in der A-Klasse

LG-Auflageschützen haben noch einen Auftritt
Christel Gülck Tagebeste mit 313,3 Ringen

Eutin – Vor der vierten und letzten Begegnung der Luftgewehr-Auflageschützen in der A-Klasse Ostholstein markierte der Schützenverein Malente mit 930,2 und insgesamt 2787,7 Ringen die erste Tabellenposition. Dran bleiben noch die Schwartauer SG mit 929,3/2784,0 sowie die Kasseedorfer Schwentineschützen mit 927,5/2781,5. Spannung auch in der Einzelwertung, denn noch können sechs Schießsportler dem Schwartauer Werner Petersen die Goldplakette streitig machen.

Zum Malenter Erfolg trug als Tageszweiter Jürgen Machalke (312,8) bei, ihm zur Seite standen Werner Walter und Wolfgang Langenfeld. Für die Gesamtwertung meldet sich durch ihren Tageserfolg bei 313,3 Ringen Christel Gülck von der Ahrensböker Gill zurück, sie kletterte von Platz sieben hinter Werner Petersen (934,3) auf zwei mit 932,7 vor. Derzeit Dritter unter gut 50 Startern ist Machalke (932,3), ihm sitzen aber mit geringen Abständen Günter Petzold von der Schwartauer SG (931,1) und der Kasseedorfer Martin Laschinky (930,4) im Nacken. Laschinsky freute sich über 311,3 Zähler, damit war er in Eutin Dritter.

Die Mannschaftswertung unter den 15 Teams scheint hingegen entschieden. Die Lensahner SG als Vierter (925,5) bleibt im Mittelfeld, ebenso als Fünfter der Schützenbund Glasau-Sarau (925,4). Hinter den drei führenden Teams belegt Malente II Rang vier, die Eutiner Sportschützen als Fünfte können aber ebenfalls die Medaillenränge kaum noch erreichen. Während der SSV Kassau und der SV Stockelsdorf als Absteiger bereits feststehen sollten, muss der Betriebssportverein des LKH Heiligenhafen noch viel Glück haben, will er als drittletzte Mannschaft noch Zwölfter werden und so die Klasse halten.

Print Friendly, PDF & Email