15.06.2024

Ostholsteins Sportschützennachwuchs beendete Rundenwettkampf

Eutiner Sportschützen stellt bestes Jugend-/Juniorenteam
Finn Larsen und Lina Meier Sieger in der Schülerklasse

Eutin – Die Luftgewehrrunde der Freihandschützen in Ostholstein in den Klassen Schüler, Jugend und Junioren ist entschieden. Wie leistungsstark und zuverlässig die Mädchen und Jungen bereits auf anderer Ebene sind, beweisen deren Auftritte in der gerade beendeten Ligarunde der Erwachsenen. „Da wachsen gute Nachwuchsleute heran“, freut sich Kreissportleiter Joachim Schütt aus Oldenburg.

Bestes Beispiel ist der Eutiner Sportschütze Dominic Koschitzki, der als Sieger der Jugendklasse mit überragenden 1522 Ringen weit vorn liegt. Nach den bevorstehenden Kreismeisterschaften geht es für viele Ostholsteiner sicher wieder zur Landesmeisterschaft.

Schüler: Lina Meier vom SSV Kassau freute sich nach vier eindrucksvollen Serien von 188, 182, 185 und 184 über insgesamt 4425 Ringe im 20-Schussprogramm. Bester der Jungen war überzeugend nach seinem Schlussauftritt vom 182 auf dem Vogelberg bei den Eutiner Sportschützen mit insgesamt 727 der erst 13-jährige Finn Larsen vom Schützenbund Glasau-Sarau. Der Tageszweite Robin Jedtberg (173) und Tim Schulz (168), beide Eutiner Sportschützen, landeten mit jeweils 655 Zählern auf Rang zwei. Deutlich zurück von der Schwartauer Schützengilde Patrick Depelmann (621) als Vierter sowie Niclas Heuser vom SV Großenbrode (611). Eine Mannschaft stellte nur der SSV Kassau.

Foto von: (WB)
Beste Juniorin in der Ostholsteinrunde Luftgewehr dieses Jahres ist mit 1498 Ringen Jeanette Schulz von der Ahrensböker Gill. Foto: WBO

Jugend/Junioren: Insgesamt neun Dreierteams gingen ins Rennen, gegen die Eutiner Sportschützen mit den Einzelsiegern der Jugendklasse Dominic Koschitzki (1522) und Aileen Jedtberg (1483) sowie Bastian Fiedler mit zusammen 4425 Ringen war für die Verfolger SB Glasau-Sarau (4344) und die Ahrensböker Gill (4295) nichts zu machen. Klar Zweitbester wurde mit 370/1483 Ringen Niklas Woisin vom Scharbeutzer SV, ihm folgte von den Schwentineschützen Kasseedorf Mika Cordts (364/1445). Bei den Mädchen setzte sich mit 375 und insgesamt 1483 Ringen die 14-jährige Eutiner Sportschützin Aileen Jedtberg sicher gegen Lena Breuer vom SB Glasau-Sarau (347/1431) und die Scharbeutzerin Ann-Kathrin Junge (364/1349) durch.
Die Junioreneinzelwertung bestimmte am Schlusstag Jan Müller vom SB Glasau-Sarau mit 370 Zählern, hinter dem nicht mehr einzuholenden Kassauer Gesamtsieger Henrik Meier (367/1470). Müller hatte nach vier Runden 1449 auf dem Konto, dreißig mehr als der Bronzegewinner Jan-Hendrik Fahrenkrug aus Scharbeutz.
Juniorinnenbeste war die Ahrensböker Gillschützin Jeanette Schulz (371/1498), da staunten trotz guter Leistungen Julia Breuer von Sarau (367/1464) und als Dritte Nele Dähn von der Gill (363/1432). Schade für die bisher führende Jo-Isabelle Flor vom Schützenverein Malente, wegen einer Handverletzung konnte sie am vierten Wettkampf nicht teilnehmen.

Print Friendly, PDF & Email