21.05.2024

Vorletzte Runde im Luftgewehr-Dreistellungswettkampf in OH

Kassauerin Lina Meier und Eutiner Sportschütze Dominic Koschitzki Tagessieger

Eutin – „Übung macht den Meister“, dies Sprichwort trifft in dieser Saison kurz vor dem letzten Wettkampftag auch auf die Mädchen und Jungen des Kreisschützenverbandes Ostholstein im Luftgewehr-Dreistellungswettkampf zu. Fast alle Teilnehmer der Klassen Schüler und Jugend steigerten sich, Tages- und Gesamtbeste sind dabei Lina Meier vom SSV Kassau mit 282/843 und bei den älteren der Eutiner Sportschütze Dominic Koschitzki mit 586/1744 Ringen.

In der Schülerwertung machte der Eutiner Tim Schulz Sprünge von 251 über 264 auf jetzt 276 Zähler als Zweiter. Zusammen hat er nach drei Runden 791 Ringe. Rang drei auf heimischem Schießstand belegte sein Vereinskamerad Robin Jedtberg (263/779). Schon deutlich zurück mit je 248 Niklas Heuser vom SV Großenbrode (739) und als Fünfter der Kassauer Caspar Einfeldt (696).

Die Entscheidung vor dem Schlusstag über die drei Siegerplaketten ist auch in Jugendklasse vorbereitet. Hinter Koschitzki zeigte als Zweiter der Scharbeutzer Niklas Woisin sein Können, durch 579 Zähler enteilt er auf 1706. Sicher auf Rang drei liegt der Eutiner Bastian Fiedler (557/1674), die Eutinerin Aileen Jedtberg stieg erstmalig in den Wettkampf ein und wurde mit 559 Tagesdritte. Fast ringgleich in Eutin waren mit 552/551 Zählern Ann-Kathrin Junge vom Scharbeutzer SV und der Malenter Sportschütze Niklas Reimer. Reimer ist Gesamtvierter (1657), groß ist sein Vorsprung gegenüber dem Eutiner Marvin Grapatin (1546).

Diese Wettkampfart befindet sich in Ostholstein noch im Aufbau. Eine komplette Schülermannschaft stellt derzeit nur der SSV Kassau, den Teamvergleich der Jugend entschieden die Eutiner Sportschützen gegen den Scharbeutzer SV sicher mit 1702:1638.

Print Friendly, PDF & Email