26.02.2024

Verbandsliga Luftgewehr

SV Roland Bad Bramstedt: Souveräner Verbandsligameister und Bundesliga-Anwärter
Auch SV Olympia 72 reist zur Relegation nach Hannover
Christine Bake Beste mit Ringedurchschnitt von 389,9

Bad Malente/Lübeck – Das war eine spannende Saison in der Verbandsliga Luftgewehr im Norddeutschen Schützenbund. Ungeschlagen und mit hohen Einzelringzahlen unterstrich der Schützenverein Roland Bad Bramstedt sein Ziel, am 26. Februar in Hannover in der Relegation gegen den Siebten der 2. Bundesliga und die Besten aus den Verbandsligen mit vorn sein zu wollen. Reisebegleiter sind die fünf Sportler des SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt, sicherer Vizemeister mit nur einer Niederlage.

Etwas enttäuscht sind am Ende die Malenter, als Aufsteiger aus der Landesliga ging es gleich auf Rang drei der höchsten Klasse im Lande. Platz zwei war aber nach der guten Aufbauarbeit und den Neuzugängen vor einem Jahr anvisiert. Vom SV Hamwarde aus dem Lauenburgischen stammt mit Christine Bake die Sportlerin mit der besten Ringedurchschnittzahl (389,80). Eine gleichstarke Mannschaft der Lübecker Sportschützen sprang von Rang sieben vor einem Jahr auf Position fünf vor. Mehr als nur zwei Siege wollte sicher der Schützenverein Norderbrarup, die Abstiegszone wurde knapp vermieden.

Foto von: (WB)
Abschied aus der Verbandsliga für den SSV Kassau. Jens Path mit Sohn Henrik Meier, Stephan Dohm, Frederike Holz (diesmal stand Gerd Albrecht im Team) und Florian Jeger.

Spaß hat die Zweite der SSG BooKuRiTra aus dem Kreis Segeberg immer noch. „Wir kommen wieder“ ist das Motto für die kommende Saison. Ähnliches plant auch der SSV Kassau, die Ostholsteiner haben leider alle Wettkämpfe verloren, aber in ihrem Verein ein Erfolg versprechende gute Jugendarbeit. Man wird sehen.
Die beiden Vertretern für die Relegation drücken die Schießsportfreunde in Schleswig-Holstein jetzt ordentlich die Daumen, vielleicht gibt es in der 2. Bundesliga Nord neben der SSG BooKuRiTra I bald noch ein Nordlicht.

Print Friendly, PDF & Email