17.06.2024

Team II vom SV Malente schlägt Hamwarde III 8:2

Eutiner Sportschützen II unterliegen erwartungsgemäß Hamwarde 2:8

Foto von: (WB)
Niklas Reimer hatte beim Einringe-Sieg von 350:349 richtig gute Nerven. Foto: WB

Hamwarde – Die neue Wettkampfrunde in der Luftgewehr-Bezirksliga Ost ist erst gerade eröffnet, viel zu früh sind folglich Prognosen. Dennoch lässt sich sagen, dass die zweite Luftgewehrmannschaft des Schützenvereins Malente nach ihrem ersten Auftritt und dem 8:2 beim SV Hamwarde III einen starken Eindruck hinterließ. Der Meisterster des Vorjahres will erneut einen Anlauf in Richtung Landesliga Süd unternehmen. Schwer hat es die junge Aufsteigermannschaft der Eutiner Sportschützen II, gegen den Titel-Mitanwärter Hamwarde IV war beim 2:8 nichts zu machen.

Bei Malente war Wolfgang Langenfeld als Erster von fünf Startern mit 377 Ringen gut drauf, die Hamwarderin Sylke Möhrke aber brachte 380. Danach lief alles wie geschmiert. Martin Locker (369:357), Christoph Ochs (376:370), Niklas Reimer (350:349) und Niklas Woisin (369:349) demonstrierten Malenter Stärke. Allein der 15-jährige Reimer hatte „bis zum 40. Schuss ordentlich zu beißen“, wie er den Einzelsieg erleichtert kommentierte.

Die Vierte von Hamwarde war an diesem Tag besser als Team III. „Da staunen wir nur, der nächste Gegner Glasau-Sarau wird auch nicht leichter“, merkte Sabine Hube an. Für die Eutiner gewann sie mit 365:361 nach konzentrierter Leistung. Die vier jungen Sportler Aileen Jedtberg, Merlin Stumpe, Bastian Fiedler und Fabian Diercks behalten aber ihren Ehrgeiz. „Alle sind motiviert und sammelt gute Erfahrungen auch für die bevorstehenden Jugendrunde“, kommentiert Trainer Andreas Berthold.

Print Friendly, PDF & Email