21.05.2024

Gleich zwei Kassauer Luftpistolenmannschaften ungeschlagen

SB Glasau-Sarau II als Neuling mit zwei Niederlagen – Kassaus Zweite besser als Team I

Foto von: (WB)
Yannik Voigts vom SSV Kassau II war als Teambester beim Saisonauftakt „Zugpferd“ des Aufsteigers, der wie Kassau I gleich mit zwei Tagessiegen begann. Foto: WB

Kassau/Bad Bramstedt – Der erste Wettkampftag in der Luftpistolen-Landesliga Süd verlief mit jeweils zwei Mannschaftserfolgen für die Gastgeber des SSV Kassau hervorragend. Vor allem Team II als Aufsteiger machte mit einer sogar besseren Leistung auf sich aufmerksam. Daneben gewann die Segeberger Schießsportgemeinschaft BooKuRiTra gleich vier Punkte.

Gegen den Vorjahresdritten aus Bad Bramstedt hätte die Zweite des Schützenbundes Glasau-Sarau als weiterer Neuling fast gepunktet. Rolf Perkun (359:346) und Markus Müller (350:335) gewannen sicher, Manuela Gohlicke unterlag in der dritten Partie aber unglücklich 341:342. Dem 4:6 am Vormittag folgte die erwartete Niederlage gegen Vorjahresmeister SV Hamwarde (2:8), allein Perkun konnte dabei nach zähem Wettkampf mit 353:350 gewinnen.

Kassau hatte mit seiner Ersten beim 7:3 über Bargenstedt keine Mühe und ließ auch den Lübecker Sportschützen II (8:2) keine Chance. Aus der Fünfermannschaft erwies sich Dieter Pirsig mit 354 und 360 Ringen als am stärksten. Mit dabei waren Reinhardt Weidemann, Peter Strehl, Jill-Bastienne Flor und Herm Tolles.

Die eigentlich Überraschung schaffte Kassau II mit 6:4 über den Vorjahreszweiten Roland Bad Bramstedt und sogar Meister Hamwarde musste mit 4:6 nachgeben. Dabei glänzte in der jungen Mannschaft besonders Yannik Voigts mit 364 und 362 Ringen. Sein Team mit Feti Saliovski, Tobias Vogel, Levent Lorenz als eigener Zugang aus Kassau selbst und Malte Hoffmann, früher VfL Tremsbüttel, hat sich viel vorgenommen. Schon am 13. November kommt es in Boostedt übrigens zum direkten Vergleich der beiden Vereinsmannschaften. Kassau I muss noch gegen Glasau-Sarau ran, die Zweite gegen BooKuRiTra.

Die Segeberger hinterließen mit 6:4 gegen Bargenstedt und 8:2 gegen die Lübecker Sportschützen II einen mannschaftlich geschlossenen Eindruck.

Print Friendly, PDF & Email