23.06.2024

Hohe Ringzahlen auch in der E-Klasse der Luftgewehr-Auflageschützen

Sportschützen Kabelhorst-Schwienkuhl III mit Birgit Kohlhof gleich Favorit

Foto von: Wilhelm Boller
Ein Ring Vorsprung genügte Birgit Kohlhof von den Sportschützen Kabelhorst-Schwienkuhl zum Tagessieg. Foto: WBO

Scharbeutz   Auch in der untersten der fünf Leistungsklassen der Luftgewehr-Auflageschützen im Kreisschützenverband Ostholstein werden gute Leistungen erbracht. Neben Birgit Kohlhof als Siegerin mit guten 307,6 Ringen schafften in der E-Klasse weitere sieben Starter 300 und mehr Ringe beim Saisonauftakt. Die Sportschützen Kabelhorst-Schwienkuhl III mit Kohlhof, Sönke Subytni und Herbert David setzten sich mit 904,3 Ringen unter nur acht Dreierteams an die Spitze. Drei davon streben den Aufstieg in die D-Klasse an.

Zu den nächsten Verfolgern gehören die Sportschützen Neustadt mit 896,4 Zählern und die Ahrensböker Gill V mit 889,3. Im Rennen sollten aber ab Tabellenplatz vier Ahrensbök IV (884,9), der OSV Scharbeutz (884,3) und der Gesellige Verein Bujendorf III (884,1) bleiben können.

Birgit Kohlhof kann sich bei noch drei folgenden Wettkampftagen noch nicht sicher sein, am Ende die Goldplakette in Händen zu halten. Darauf sind auch als Zweiter der Tages Bernd Schröder (306,0) von den Sportschützen Neustadt und als Dritte Petra Bruhns (304,9) von der Ahrensböker Gill scharf. Weit ist auch der Abstand zum Kabelhorster Sönke Subytni (303,5) und zur Scharbeutzerin Heidrun Winkelmann (301,1) nicht. „Da geht noch was, ich hatte im vergangenen Jahr sogar 307,7 Ringe erreicht. Für eine der drei Plaketten interessiere ich mich schon“, sagte Winkelmann schmunzelnd.

Print Friendly, PDF & Email