23.04.2024

Diesmal will sie mehr: Sechs Starts für Celina Sophie Dahm bei Sportschützen-DM in München

23 Ostholsteiner mit 40 Starts dabei

Foto von: Wilhelm Boller
Celina Sophie einmal ohne Schießjacke mit ihrer jüngeren Schwester Cecilia beim Kreiskönigsschießen in Kassau. Foto: WBO

Kassau   Reiten und Sportschießen – geht das zusammen? Bei der Familie Dahm in Manhagen funktioniert es gut. Die sechs Pferde, die von Celina Sophie und Cecilia regelmäßig bewegt werden, müssen ab dem 23. August für eine Woche auf eine Reiterin verzichten. Die 17 Jahre alte Celina Dahm startet dann in München für ihren SSV Kassau und damit auch für den Kreisschützenverband Ostholstein sowie den Norddeutschen Schützenbund bei den nationalen Meisterschaften.

Das Megatalent der Kassauer hat mit sechs Starts ein Mammutprogramm vor sich. Das sympathische Mädchen strahlt bewundernswerte Ruhe aus. Unter den 158 Vertretern des Norddeutschen Schützenbundes gibt es nur wenige mit einer so großen Belastung. Die beiden erfolgreichen Pistolenschützen des PC Rendsburg, Helge Hagen und Uwe Hofmann, wetteifern in fünf Disziplinen um die Medaillen.

Celina Sophie Dahm, Schülerin der 11. Klasse in der Fachoberschule an den Beruflichen Schulen Oldenburg, ist schießsportbegeistert. Sie erinnert sich: „Beim Kinderfest 2015 in Kassau gewann ich sogar gegen Erwachsene das Luftgewehrauflageschießen. Der leider verstorbene Spitzenschütze Jens Path überredete mich und meine Eltern zu einem Training.“ Und Jugendleiter Rüdiger Witt ergänzt: „schon beim ersten Freihandschießen waren alle Betreuer im Verein sofort von ihrem Talent überzeugt.“

Bald schoss Celina neben Luftgewehr auch mit dem Kleinkalibergewehr. In München wird sie damit in den Wettbewerben des Dreistellungskampfes 3×20 und 3×40 Schuss, im Liegendschießen und auf hundert Meter vertreten sein. Den sechsten Start hat sie im Mixt-Wettbewerb. Zufrieden? „Nicht ganz, im Wettbewerb KK 30 Schuss fehlte ein Ring an der Quali-Norm“, sagt Uwe Weede, stellvertretender Jugendleiter, lachend.

In ihrer noch jungen Karriere sammelte sie sieben Einzel-Landesmeistertitel und zwölf mit der Kassauer Mannschaft. In München kennt sich die Manhagener gut aus, denn bis jetzt hat sie seit 2016 insgesamt 15 Startberechtigungen ergattert. Ein elfter Platz mit dem Luftgewehr und Rang 15 bei KK 3×20 Schuss sprangen bisher dabei heraus. In diesem Jahr will sie mehr.

Celina Dahm war auf Kreisebene in den Jahren 2016 und 2017 Jugendschützenkönigin, jüngst gewann sie im Ostholsteinteam zusammen mit den Kassauen Lina Meier und Bernd Klepper sowie dem Scharbeutzer Pistolenschützen Yannik Voigts den Wanderpreis der Landesregierung. Ihren Anteil lieferte sie schließlich im Frühjahr zum Aufstieg der Kassauer Luftgewehrmannschaft in die 2. Bundesliga Nord.

Kein Wunder, dass sie durch den Kreissportverband in Zusammenarbeit mit der Sparkassenstiftung jetzt bereits im zweiten Jahr eine Förderung bekommt.

Das alles macht auch die Großeltern stolz, die für Fahrdienste zum Training und zu Wettkämpfen bereitstehen. Ihre Eltern Wiebke und Joachim sowie Oma Gisela und Opa Rainer wollen die Kassauer Abordnung nach München begleiten und in der modernisierten Olympiahalle für Anfeuerung sorgen.

Sie werden nicht nur die 15 Kassauer bei ihren 31 Starts beobachten, sicher auch Beifall zollen, wenn die weiteren acht Ostholsteiner aus den Vereinen PSV Eutin, Eutiner Sportschützen, SV Malente und Schützenbund Glasau-Sarau ihre Auftritte haben.

Das Ziel für Celina Sophie Dahm für 2019: „Ich möchte gern einen

in den Top 10, das wäre ein Traum.“ Und was noch? „Eine Urlaubsreise nach Österreich, auf die Kanaren oder nach Hawaii“

Print Friendly, PDF & Email