23.04.2024

Kassauer Auflageschützen schafften zweiten Verbandsligasieg gegen SSV Fockbek

SV Hubertus Kiel mit dem Kleinkalibergewehr allein ungeschlagen

Foto von: Wilhelm Boller
Diesmal konnte jeder einen Einzelsieg erringen: Die Kassauer Herbert Müllner-Rieder, Stefanie Sevke und Carsten Zupke (v. l.). Foto: WBO

Kellinghusen   Die Kleinkaliber-Auflageschützen des SSV Kassau sind nach ihrem zweiten Saisonsieg in der Verbandsliga Schleswig-Holstein als Aufsteigerteam auf einem guten Weg, die höchste Schießsportklasse des Landes zu halten. Besonders die hohen Ringzahlen von Stefanie Sevke mit 302,7:300,3 und Herbert Müllner-Rieder mit 300,3:297,6 gegen den SSC Fockbek brachten das wichtige 2:1 nach dem Auftakterfolg gegen den SV Roland Bad Bramstedt mit ebenfalls 2:1 vor 14 Tagen.


Carsten Zupke als Dritter im Team unterlag mit 289,4:300,9 gegen die Beste der Einzelwertung, Brigitte Friedrichs, machte seine Sache aber in der zweiten Tagespartie mit 299,2:298,6 gegen die Schützengilde Stuvenborn gut. So hatten alle drei ihren Einzelerfolg. Dies half dem Team aber nicht, mit 1:2 ging der Sieg an die Segeberger. Sie schlugen den SV Neumünster und rangieren nun auf Tabellenplatz zwei mit 6:2 Zählern.


Ungeschlagen blieb Tabellenführer SV Hubertus Kiel nach 2:1 über die Bramstedter und 2:1 gegen den SV Tarp. Die 8:0 Punkte und die diesmal wieder eingesetzten erfahrenen Schützen Peter Weinreich, Werner Petersen und Dirk Laukmichel zeigten, dass der Ligasieg das Ziel ist.


Neben dem SSV Kassau weisen auch die Vereine SV Tarp, SSV Fockbek und der SV Neumünster 4:4 Tabellenpunkte auf. So bleibt es im Mittelfeld der acht Vereine spannend. Für den Klassenerhalt etwas tun müssen die Rolandschützen mit 2:6 und die Elmshorner SG mit 0:8.


Nach vier Wettkämpfen führt Brigitte Friedrichs mit einem Schnitt von 304,35 die Liste aller Starter an, es folgen Werner Petersen, der sonst auch für die Schwartauer SG schießt, mit 304,3 und Christel Schurillis für die Bramstedter (303,45). Von den drei Kassauern steht Stefenie Sevke mit 298,9 derzeit auf Rang elf.

Print Friendly, PDF & Email