13.07.2024

Kreismeisterschaften des Nachwuchses im Luftgewehrschießen

Hohe Ringzahlen durch Celina Sophie Dahm, Bastian Koch und Robin Jedtberg
Landesmeisterschaften angepeilt

Foto von: Wilhelm Boller
Leonie Noelle Jürgensen vom SV Malente (rechts) und der Kassauer Hannes Dohm (daneben) waren die jeweils Besten in der Schülerklasse. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Vier zielsichere Juniorinnen. Von rechts Kreismeisterin Celina Sophie Dahm, Daniela Zamorano, Johanna Wohnsdorf und Natalie Sevke. Foto: WBO

Kassau   Die Resultate der besten Nachwuchsschützen aus dem Kreisschützenverband Ostholstein bei den Luftgewehr-Kreismeisterschaften lassen auf viel Edelmetall bei den Landesmeisterschaften im Norddeutschen Schützenbund hoffen. Neben Celina Sophie Dahm mit ihren glänzenden 388 Ringen und neben Natalie Sevke mit 387, beide vom SSV Kassau in der Juniorinnenklasse B (17 und 18 Jahre), gefielen auch Bastian Koch vom Schützenbund Glasau-Sarau mit 382 bei den Jungs und Robin Jedtberg vom SSV Kassau mit 381 in der Juniorenklasse (19 und 20).

In der Schülerklasse (bis 14 Jahre) gewann der SSV Kassau mit 523:493 sicher gegen die Schwartauer SG. Meisterin der Mädchen wurde Leonie Noelle Jürgensen vom SV Malente mit 183 bei 20 Schüssen auf die zehn Meter entfernte Scheibe. Ihr folgten Jaqueline-Yvette Brettschneider aus Bad Schwartauer mit 175 und die Kassauerin Cecilia Dahm mit 170. Sicher siegte bei den Jungen für Kassau Hannes Dohm mit 187, gefolgt vom Malenter Kylian Barth (166) und dem Kassauer Sohaib Zatema (166).

In der Jugendklasse (15 – 16) stellte nur Kassau eine Dreiermannschaft. Die Einzelwertung für Schwartau Jon Henry Nett (349), ein Ring zurück der Malenter Marco Schmidt, mit Abstand der Kassauer Timo Kocian (337). Meisterin wurde mit 371 Ringen Hannah Ehlers vom SSV Kassau vor der Sarauerin Vivien Petersen (332).

Hinter den zielsicheren Dahm und Sevke bei den Juniorinnen B schossen auch als Dritte und Vierte Johanna Wohnsdorf (377) und für Sarau Daniela Zamorano (372) beachtlich. Zur Landesebene dürfte das allemal reichen. Gleiches gilt für die Kreismeisterin der Juniorinnen (19 – 20), für Kassau schoss Mathilda Chandisingh 375 Zähler. Gleich zwei SSV Kassau-Teams der Juniorinnen lieferten mit 1152 und 1088 Ringen hohe Ringzahlen ab, sie sollten bei den Landesmeisterschaften auf dem Treppchen stehen können. „Jetzt wird intensiv weiter trainiert. Auf die Mädchen und Jungen warten im April ja auch noch die Kreismeisterschaften in den Kleinkaliberdisziplinen. Das sind enorme Belastungen, alle alle brennen für ihren Sport“, sagt der Kassauer Jugendbetreuer Uwe Weede.

Dürftig waren die Meldezahlen in der Sportwaffengattung Luftpistole. So traten nur Sven Samelin (360 Ringe) vom Scharbeutzer Schützenverein bei den Junioren und der Kassauer Tim-Justin Schröder (331) bei den Junioren B an.

Print Friendly, PDF & Email