24.04.2024

PSV Eutin II beginnt mit Sieg in der Sportpistolen-Kreisliga vor SSV Kassau

Yannik Voigts vom Schützenverein Scharbeutz gewinnt mit 546 Ringen

Foto von: Wilhelm Boller
Mit 545 Sportpistolenringen schoss der PSVer Kurt Rockel (Foto) mehr als in der Vorjahresserie, zum Tagessieg fehlte ein Zähler. Foto: WBO

Kassau   Unter den neun Dreiermannschaften im Wettbewerb Sportpistole in der Kreisliga Ostholstein überzeugte beim Saisonauftakt in diesem Jahr überraschend die zweite Mannschaft des PSV Eutin mit 1592 Ringen sicher vor dem gastgebenden SSV Kassau mit 1582 und schon abgeschlagen dem Schützenverein Scharbeutz mit 1544. So staunten Kurt Rockel, Martin Bruse und Angela Ipsen, dass aus der favorisierten Siegermannschaft PSV Eutin I aus dem Vorjahr nur Oliver Strugies als Dritter des Tages mit 543 und Ulrich Schütt als Vierter mit 535 am Start waren. Sie hätten sich gern mit einer kompletten Ersten sportlich gemessen.

„Schade, so wird aus der Titelverteidigung nichts“, sagte Ulrich Schütt. Er gratulierte dem Scharbeutzer Yannik Voigts, der mit guten 546:545 Ringen vor dem PSV-Schützen Kurt Rockel zunächst einmal für Führung übernahm. Voigts hatte in der vergangenen Saison hinter dem in diesem Jahr fehlenden Friedrich Pietsch die Einzelwertung gewonnen.

So bleiben den Verfolgern ab Position fünf noch drei Wettkämpfe in den Monaten Januar, Februar und März, um an die begehrten Edelmetallplaketten zu kommen. Martin Bruse (PSV) als Verfolger mit 530 Ringen würde das gern, hat aber direkt mit jeweils 529 den Kassauer Andreas Klauck und Ken Kaminsky von den Sportschützen Oldenburg hinter sich.

Print Friendly, PDF & Email