12.07.2024

Ratekauer Luftgewehrschützen können Aufstieg ins Visier nehmen

Klarer Sieg dank Dirk Möller in der C-Klasse der Auflageschützen

Foto von: Wilhelm Boller
Dirk Möller hatte mit 313,7 Ringen als Bester der C-Klasse einen guten Tag. Foto: WBO

Großenbrode   „Wenn unser Dirk Möller immer so gut schießt, dann können wir aus der C-Klasse aufsteigen“, sagt hoffnungsvoll Heike Hauptvogel von den Sportschützen Ratekau, die mit ihrem Mann an der Seite des Tagesbesten steht. Stolze 313,7 Ringe von Möller hatten ihren Anteil an den 917,6, die an der Tabellenspitze der C-Klasse der Luftgewehrauflageschützen für einen ordentlichen Abstand zu den Sportschützen Kabelhorst-Schwienkuhl II mit 912,5 und dem Geselligen Verein Bujendorf mit 911,9 sorgten.

Die begehrten ersten drei zum Aufstieg in die B-Klasse berechtigenden Ränge steuern nach dem ersten von vier Wettkampftagen aber auch die Schwartauer SG V mit 911,1 und die SG Schwartautal III mit 909,9 an. Die Abstände sind gering zum Tabellenplatz zwei.

Auch in der Einzelwertung hinter Möller, denn mit 307,7 folgt Bruno Johnsen vom ESV Neustadt, Dritter ist mit 307,4 Manuel Zamorano vom Schützenbund Glasau-Sarau. Aber auch Matthias Thrun vom Scharbeutzer SV als Vierter mit 306,5 sowie der Bujendorfer Siegfried Marckmann mit 305,9 träumen noch von einer der drei Plaketten am Ende der Runde.

Print Friendly, PDF & Email