15.06.2024

So spannend war es noch nie

Dreimal Stechen beim Ferienpassschießen im Hause der Eutiner Sportschützen
Moritz Dieckmann gewinnt vor Maximilian Haid

Foto von: (WB)
Die besten Luftgewehrstarter beim Ferienpass-Schießen der Eutiner Sportschützen. Jugendwart Andreas Berthold (Mitte) organisierte ein spannendes Stechen zwischen dem Sieger Moritz Dieckmann (grünes Hemd) und dem rechts neben ihm stehenden Maximilian Haid (blaues Hemd). Foto: WB

Eutin – Im Rahmen des Ferienpassangebotes der Stadt Eutin treten immer wieder Schießsporttalente zutage. Nach zwei Wettkampftagen mit dem Luftgewehr beim Auflageschießen lagen zwei Jungen der Wilhelm-Wisser-Schule mit jeweils 86 Ringen zunächst gleichauf. Das notwendig werdende Stechen entschied erst im dritten Anlauf der 14-jährige Moritz Dieckmann knapp vor Maximilian Haid (13). Die besten Starter erhielten bei der Siegerehrung einen Sachpreis.

"Wir machen immer gern bei der städtischen Ferienpass-Sache mit, natürlich hoffen wir auch auf schlummernde Talente, die den Weg in unseren Verein finden", sagte Jugendleiterin Sabine Hube. Zusammen mit Vereinstrainer Andreas Berthold, Jugendsprecher Jona Drechsler und zahlreichen Helfern hatten die Sportschützen an zwei Freitagen für eine Einführung in den Schießsport gesorgt. Dabei halfen Mitglieder der Jugendgruppe aktiv als Berater mit. „Neulinge haben schnell ihre Liebe zum konzentrierten Schießsport entdeckt, inzwischen spielen einige bereits eine gute Rolle auf Landesebene und mischen bei den Ligawettkämpfen mit“, stellte Berthold erfreut fest. Er sorgte nach dem Gleichstand der beiden Besten für ein spannendes Stechen. „Das ist ja wie bei der Deutschen Meisterschaft“, sagte Ligaschütze Martin Hube als nach den jeweiligen Entscheidungsschüssen Beifall aufbrandete. Dieckmann und Haid schenkten sich nichts. Nach 86 Zählern als beste Zehnerserie lagen sie nach drei Stechschüssen erneut mit 24 Ringen gleichauf. Weiter ging es mit jeweils einer Sieben – wieder Remis. Dann spielten wohl die Nerven eine Rolle, denn mit 7:5 entschied Moritz von zwanzig Zuschauern das dritte Stechen endlich für sich.

Foto von: (WB)
Dem Siegerfoto stellten sich von links Mares Girndt, Beatrice Koschitzki, Moritz Dieckmann (Sieger), Organisator Andreas Berthold, Maximilian Haid (Zweitbester, blaues Shirt), vorn Sascha Lohmann, Janik Schwippel und vor ihm ganz rechts Niklas Bornhöft.

Recht dicht beieinander lagen die übrigen Besten. Dritter wurde Ole Lüdtke (79) vor Janik Schwippel (78), Niklas Bornhöft (76), Mares Girndt (73), Sascha Lohmann (70), Max Reinke (69) und Beatrice Koschitzki (45). „Diese eindrucksvollen Auftritte ermuntern uns, für die Jugendabteilung zu werben, mit zwölf Jahren kann Luftgewehr- und Luftpistolensport betrieben werden. Kommt doch einfach nach den Ferien am Freitagsnachmittag ab 15.30 Uhr einmal zu uns, bringt Eure Eltern gern einmal mit. Vier Wochen kosten als Schnupperzeit gar nichts“, schloss Andreas Berthold die Veranstaltung. Näheres über den Verein ist auf der Internetseite eutiner-sportschuetzen.de zu finden. WB

Print Friendly, PDF & Email