18.06.2024

SB Glasau-Sarau, SV Malente und Schwartauer SG mit vielen Kreismeistertitel

Ostholsteins Kleinkaliber-Auflageschützen auf dem Weg zur Landesmeisterschaft

Foto von: Wilhelm Bolller
Wolfgang Siebuhr vom Schützenbund Glasau-Sarau war mit 308,8 KK-Ringen Meisterschaftsbester. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Dreifacher Kreismeister Klaus Müller vom Schützenbund Glasau-Sarau

Malente     Nach den Kreismeisterschaften im Luftgewehr-Auflageschießen versuchten jetzt in Ostholstein die Sportschützen ihr Glück mit dem Kleinkalibergewehr und sogar einige mit der Luftpistole. Die meisten Titel gingen an den Schützenbund Glasau-Sarau, den Schützenverein Malente und die Schwartauer Schützengilde. Sein drittes Einzelgold gewann für die Sarauer Klaus Müller, der in Plön zu Hause ist. Ausgewertet wurde im so genannten DSB-Wettbewerb, der über die Landesebene zu den deutschen Seniorenmeisterschaften in Hannover und Dortmund führen kann, erstmalig mit einer elektronischen Zehntelwertung. Seit Jahren gibt es bei den Titelkämpfen des Deutschen Schützenbundes, die bis 2017 erst für Senioren ab 56 Jahren möglich wurden, eine enorme Nachfrage. 2018 nach der Senkung der Altersgruppe ab 51 Jahren wird es noch mehr Teilnehmer geben.

„Fünfzig Meter sind schon eine enorme Entfernung, selbst wenn die Sportgewehre aufgelegt werden können, sagte nach dreißig konzentrierten Schüssen Klaus Müller aus dem Siegerteam des SB Glasau-Sarau, zu dem noch Wolfgang Siebuhr und Andreas Sanmann gehörten. 911,1 Ringe brachten diese drei zusammen beim Titelgewinn vor dem SV Malente II mit 907,1. Klaus Müller freute sich über seinen klaren Einzelerfolg bei den Senioren I (51 bis 60 Jahre), mit 306,7 lag er deutlich vor den Malentern Dieter Pirsig (302,3) und Dirk-Olaf Preuß (299,8). Ähnlich sicher gewann bei den Seniorinnen für Malente Marina Harder mit 306,9, gefolgt von Bernarda Röwekamp vom SV 64 Großenbrode (300,9) sowie der weiteren Malenterin Karin Hirsch (300,6).

„Ich würde gern auf Landesebene eine Medaille gewinnen, derzeit läuft es gut“, äußerte der Kreismeister der Senioren II (61 – 65) Wolfgang Siebuhr. Für den SB Glasau-Sarau schoss er mit 308,8 Ringen das höchste KK-Resultat aller Altersklassen. Silber ging an Reiner Haselhorst vom SV Großenbrode (297,4), Bronze an Werner Walter vom SV Malente (296,1).

Unter den drei Teams der Senioren III (66 – 70) setzte sich die Schwartauer SG mit Eva Kalkenings, Horst Nehmert und Eberhard Oellrich bei 871,1 Ringen durch. Nach Luftgewehrgold war auch hier der Malenter Wolfgang Ayszoll mit seinen 288,2 Ringen nicht zu schlagen, ihm folgten die Großenbroder Wolfgang Wagner (280,9) und Manfred Schächinger (273,2). Überlegene Doppelmeisterin wurde Petria Petzold für Großenbrode mit 300,2 Zählern, da hatten Eva Kalkenings (291,7) und die Großenbroderin Jutta Holst (282,9) keine Chance.

Wieder Gold gab es nach Luftgewehr jetzt auch bei den Senioren IV (71 – 75) für Horst Nehmert mit guten 306,4 Ringen, gefolgt von Reinhard Josteit von der Ahrensböker Gill (298,8) und dem Malenter Karl-Heinz Speth (250,9). In der Altersklasse V (ab 76) war auch diesmal der Malenter Hans-Jürgen Machalke mit 306,9 sicherer Goldgewinner vor den Großenbrodern Jasper Gülck (297,9) und Edith Held (275,2).

An dem immer noch etwas gewöhnungsbedürftigen Wettbewerb Luftpistole Auflage beteiligten sich nur Mitglieder des Schützenbundes Glasau-Sarau. Ob die Dreiermannschaft die Normen für die NDSB-Ebene schafft, müssen Kreismeister Klaus Müller (289,7) mit seinem dritten Einzelerfolg, Holger Perkun und Andreas Sanmann abwarten. Weitere Meister sind Bernd Winsel bei den Senioren IV mit 280,5 und Dieter Suxdorf in der Altersklasse V mit 261,3 Ringen.

Print Friendly, PDF & Email