21.05.2024

Kassauer Stephan Dohm schießt Höchstresultat von 383 Ringen

Luftgewehr-Kreismeisterschaften fast allein in Händen des SSV Kassau

Foto von: Wilhelm Boller
Spannung bei den Frauen mit dem Luftgewehr: Ann-Christin Weidemann und Meisterin Lena Breuer schafften 364 Ringe, für 360 gewann Annina Geerdts Bronze. Foto: WB
Foto von: Wilhelm Boller
Florian Jeger (Mitte) ließ in der Schützenklasse Henrik Meier und Heiko Bausch (links) keine Chance. Foto: WB

Foto von: Wilhelm Boller
Bernd Klepper, Kreismeister Stephan Dohm und Klaus Müller (v. l.): die Besten bei den Kreismeisterschaften Herren III. Foto: WB

Malente Die Luftgewehr-Kreismeisterschaften der Freihandschützen bestimmte auch in diesem Jahr der SSV Kassau. Zwei Teamsiege und fünfmal Einzelgold unterstreichen die Überlegenheit im Kreisschützenverband Ostholstein. Je eine Goldmedaille fiel für den Schützenbund Glasau-Sarau und für den Schützenverein Malente ab.

Spannung in der Damenwertung (21 bis 40 Jahre), denn für die Sarauer schoss Lena Breuer wie auch Ann-Christin Weidemann von der Lensahner SG 364 Ringe. Breuer ist glückliche Titelträgerin, weil sie die letzte Zehnerserie mit 94:89 gewann. Bronze ging an Annina Geerdts für die Kassauer mit 360.

Klarer die Entscheidung bei den Herren, denn Florian Jeger siegte mit 380 Ringen überlegen vor seinem Kassauer Teamgefährten Henrik Meier mit 374 und Heiko Bausch vom SV Großenbrode mit 371.

In der neuen Altersklasse Damen II (41 – 50) traf die Kassauerin Sabine Hube 364 Ringe. „Hoffentlich komme ich damit zu den Landesmeisterschaften“, war ihre bange Frage. So denkt auch die zu den Damen III (51 – 60) gehörende Kassauerin Heike Henningsen mit ihren 342 Zählern.

Mit 383 Ringen schoss bei den Herren III Stephan Dohm das insgesamt beste Resultat, ihm folgten der weitere Kassauer Bernd Klepper mit 373 und Klaus Müller vom SB Glasau-Sarau mit 362. Die Kassauer Mannschaft, zu den noch der Viertplatzierte Rüdiger Witt (361) gehört, könnte im NDSB eine gute Rolle spielen.

Bei den Herren IV (61 – 70) standen die drei Malenter Wolfgang Langenfeld (357), Bernd Hamdorf (355) und Werner Walter (351) auf dem Treppchen. Auch sie spekulieren als Dreierteam auf eine Landesmeisterschaftsmedaille. Darauf darf auch Karin Schröder vom SSV Kassau hoffen, wenn sie die guten 361 Ringe in Kellinghusen schaffen sollte.

Print Friendly, PDF & Email