23.06.2024

Eutiner Sportschützen vermeiden mit Tagessieg den Abstieg

Schwartau III vor Ahrensbök III und Kasseedorf V am Schlusstag der B-Klasse
Matthias Clusen schießt 302 KK-Ringe

Foto von: (WB)
Reinhard Josteit von der Ahrensböker Gill ließ sich nicht bange machen: Mit 1195,1 Ringen ist er Gesamtsieger der B-Klasse im KK-Auflageschießen. Foto: WB

Großenbrode – Die dritte Mannschaft der Schwartauer SG gewinnt vor der Ahrensböker Gill III und den Kasseedorfer Schwentineschützen V die Wettkampfrunde der Kleinkaliber-Auflageschützen in der B-Klasse. Das sind gleichzeitig die Aufsteiger in die A-Klasse. Zurück in die C-Gruppe muss nur der Schützenbund Glasau-Sarau III.

Eine Mannschaftsverstärkung unternahmen erfolgreich die Eutiner Sportschützen III durch Sabine Hube. Mit 297,2 Ringen war sie nicht nur Zweitbeste des Tages, sondern auch Stütze neben Manfred Vogel und Sonja Heuer für den Teamerfolg in Großenbrode. Ihre 887,8 Ringe brachten die Kreisstädter noch gerade aus der Abstiegszone. Kasseedorf V folgte mit 880,8 Ringen und wechselte mit Großenbrode die Plätze, Pech für die Gastgeber. Als Dritter wurde damit noch der Aufstieg in die A-Klasse erreicht. Dazu trug Matthias Clusen als Tagessieger mit 302,0 Ringen maßgeblich bei. Sabine Hube folgte mit 297,2 vor dem Ahrensböker Christian Potrafky (296,5), der Eutinerin Sonja Heuer (295,8) und als Fünfter der Gillschütze Hubert Lindau (295,2). Nach Wettkampfende steht der Ahrensböker Reinhard Josteit sicher mit 1195,1 ganz vorn in der Endabrechnung, Silber geht an Holmer Frahs (1183,7), Bronze an Thomas Dewitz (1178,5), beide Schwartauer SG. Potrafky landet unter 45 Startern auf vier (1176,6), Manuela Gohlicke vom SB Glasau-Sarau ist im Ende Fünfte (1171,5).

Print Friendly, PDF & Email