26.02.2024

SchV Malente packte gleich mehrfach Gold und Silber ein

Landesmeisterschaften der Sportschützen in Kellinghusen – Überraschender Spopi-Sieg für Kassau

Foto von: (WB)
Das war ihr Landesmeisterschaftswochenende: Bernd Hamdorf, Werner Walter und Wolfgang Langenfeld (v. l.) sammelten für den SV Malente ordentlich Medaillen. Foto: WB

Kellinghusen – Das zweite große Wochenende der Landesmeisterschaften im Norddeutschen Schützenbund brachte eine reichhaltige Ausbeute für den Schützenverein Malente. Die junge Jo-Isabelle Flor ergatterte den Titel im Luftgewehrschießen bei den Juniorinnen B mit 374 Ringen, Einzelsiege buchten auch Wolfgang Langenfeld in dieser Waffengattung mit ebenfalls 374 sowie Bernd Hamdorf bei 277 Zählern beim KK-Schießen auf 100 Meter. Das vierte Malenter Gold ging an die Mannschaft dieser Männer, Dritter im Luftgewehrteam der Senioren ist Werner Walter.

Die Leistungsstärke bewiesen die drei auch durch den Gewinn der Vizemeisterschaft auf 100 Meter Distanz mit dem KK-Gewehr, wobei Langenfeld nur einen Ring hinter Hamdorf mit 276 noch Silber sicherte. Werner Walter – hier als Fünfter mit 272 – erreichte Rang zwei mit dem Luftgewehr bei 368 Ringen. Gut schnitt auch das Schützenklassenteam bei KK 100m in der Besetzung Marco Falkenhagen, Tim Gruthoff und Christian Hirsch als Zweite hinter den Lübecker Sportschützen ab. Trainer Ingolf Falkenberg: „Wir hoffen auf einige Qualifikationen zur Deutschen.“

Das Freihandschießen auf diese große Distanz erfordert absolute Konzentration, hinter Landesmeister Andy Scheff (289) von der Segeberger SSG BooKuRiTra gingen für den SV Großenbrode Heiko Bausch und für den SSV Kassau Jens Path als Zweiter und Dritter ringgleich mit 287 durchs Ziel. Die Kassauer Sportpistolenmannschaft mit Andreas Klauck, Axel Singpiel und Torsten Venohr holte den Titel in der Schützenklasse, in der Einzelwertung hatte der Eutiner Sportschütze Andreas Berthold viel Pech, mit 554 Ringen fehlten ihm ein Pünktchen zu Bronze. Kassaus Ausbeute setzte der junge Henrik Meier mit Bronze als Junior B im Luftgewehrschießen (373) fort. Wie Path in der Schützenklasse ging auch bei den Altersschützen KK auf 100m Rang drei an Rüdiger Witt (271). Heike Henningsen verfehlte dabei in der Damen-Altersklasse um zwei Ring diese Medaillenart. Das erging als Vierte auch dem Kassauer Team Luftpistole in der Altersklasse mit Peter Strehl, Reinhardt Weidemann und Dieter Pirsig so. „Da fehlten uns zwei magere Ringe“, sagte enttäuscht Peter Strehl.

Wie knapp es zugehen kann, erlebte auch Wolfgang Siebuhr vom Schützenbund Glasau-Sarau. In der neue Disziplin KK-Gewehr mit Zielfernrohr lag er um einen Ring hinter dem Lübecker Oellrich mit 280 auf dem undankbaren vierten Platz.

Beim Polizei SV Eutin freute sich Friedrich Pietsch über Rang zwei mit der Sportpistole in der Seniorenklasse bei 555 Ringen und Bronze mit der Zentralfeuerpistole (550).

Bemerkenswert gut drauf war von der Ahrensböker Gill bei den Juniorinnen A Jeanette Schulz, ihre guten 373 Luftgewehrzähler brachten sie auf Position fünf.

Print Friendly, PDF & Email