Wettkampfpause im November

 

Auch Sportschützen machen im November Pause – Wettkampfrunde soll im Dezember fortgesetzt werden – NDSB und Kreisschützenverband sind sich einig

Eutin   Wie in vielen Sportarten auch, so müssen selbst die Sportschützen in Schleswig-Holstein seit gut einer Woche Pause machen. Dabei hatten sie doch wegen der Corona-Folgen anstelle des Ligasystems eine Freundschaftsrunde eingeführt, bei der die jeweils fünf Schützen einer Mannschaft auf eigenem Schießstand antreten. Aber auch das wurde nicht mehr als zulässig eingeschätzt. Die Folge ist die Absage für die Klassen Verbandsliga, Landesliga und Bezirksliga. Auch im Kreisschützenverband Ostholstein findet derzeit nichts statt.

Abstände und Hygiene reichen nicht mehr im November

Heiko Bausch aus Großenbrode, Sportleiter des Kreisschützenverbandes Ostholstein: „Um überhaupt etwas an Schießsport anzubieten, planen wir ab Dezember drei Veranstaltungen für die Erwachsenen und auch für den Nachwuchs der Klassen Schüler, Jugend und Junioren.“

Für den Norddeutschen Schützenbund hat Ligaleiter Bastian Lüthje alle für den Monat November terminierten Wettkämpfe in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Luftgewehr-Auflage abgesagt und ab Dezember schon einmal vorsorglich neu eingeplant. „Ob uns das aber dann wieder ermöglicht wird, hängt davon ab, wie ernst die Menschen die Anordnungen des Zusammenlebens nehmen und sich die Ansteckungszahlen entwickeln.“

Gaby Schächinger und Wolfgang Wagner würden gern weitermachen

Während also für den SSV Kassau die Vorsitzende Anka Venohr immer noch die Absage der 2. Bundesliga Nord Luftgewehr bedauert, besteht im Team II der Verbandsliga Hoffnung auf einen Start. Stephan Dohm: „Dieser ist für den 13. Dezember gegen den SV Norderbrarup vorgesehen. Wir hoffen auch darauf, dass unsere Luftpistolenmannschaft dann gegen den SV Quickborn-Renzel antreten darf.“ Ebenfalls wollen die Eutiner Sportschützen in der Verbandsliga gegen die Ahrensburger Schützengilde punkten.

In der Luftgewehr-Landesliga können die für am 1. November geplanten Begegnungen des SSV Kassau III gegen die SSG BooKuRiTra II und den SV Linau bis zum 6. Dezember nachgeholt werden. Für die LuPi-Landesligisten Eutiner Sportschützen II, SSV Kassau II und Scharbeutzer Schützenverein soll diese Regelung ebenfalls gelten. Bei den Eutiner Sportschützen freut sich Spartenleiter Kurt Rockel auf das Kreisduell gegen die Zweite des SSV Kassau: „Im Rahmen der Möglichkeiten haben unsere Schießsportler bis zu den Einschränkungen ab Ende Oktober trainiert. Selbst wenn es nun praktisch Fernwettkämpfe sind, so etwas wie ein Vergleich mit den Schießsportfreunden befördert den Reiz bei unserer Sportart.“ WB

 

Print Friendly, PDF & Email