Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

Unsere Presse

Eutiner Sportschützen stehen in Luftpistolen-Verbandsliga gleich oben

(WB) 24.10.2018

Malte Venneberg Drittbester der höchsten NDSB-Klasse
SSV Kassau und Scharbeutzer SchV mit 2:2 Punkten

Foto von: Wilhelm Boller
Die Eutiner Sportschützen mit (v. l.) Ulrich Schütt, Katrin Knaipp, Malte Venneberg, Thorsten Glede und Sönke Schöning starten mit Doppelerfolg.
Foto von: Wilhelm Boller
Klassenerhalt heißt das Ziel für den Neuling SSV Kassau. Dazu wollen Andreas Klauck, Dirk-Olaf Preuß, Rainer Otten, Axel Singpiel und Dominik Ohl (v. l.) beitragen.
Foto von: Wilhelm Boller
Entscheidung nach dem Stechen: Katrin Knaipp unterliegt mit 9:10 Christoph Knuth vom VFB Schuby.
Eutin/Böklund     Mit zwei Heimsiegen melden sich die Eutiner Sportschützen in der Verbandsliga des Norddeutschen Schützenbundes beim Saisonstart gleich für das Ringen um die Meisterschaft an. Der VfB Schuby konnte mit 4:1 ebenso besiegt werden wie Neuling SSV Kassau mit ebenfalls 4:1. Verfolger ist nach ebenfalls zwei Tageserfolgen der amtierende Meister aus Schleswig-Holstein, der in der vergangenen Saison alle sieben Wettkämpfe gewinnen konnte. Die Böklunder Sportschützen schlugen zu Hause die Ahrensburger SG 4:1 und freuten sich über ein glückliches 3:2 gegen den SV Scharbeutz.


Die Eutiner Sportschützen als Vorjahreszweiter nach zwei Niederlagen brachten in der höchsten Wettkampfklasse des Landes auf dem Vogelberg vier der Stammschützen an den Start. Gegen Schuby musste Ulrich Schütt beim 367:366 in den 60 Minuten Schießzeit bis zum 40. Schuss zittern. Malte Venneberg, der nach 370 und 368 Ringen derzeit Drittbester aller Ligastarter ist, wurde zur Teamstütze. Während Neuling Thorsten Glede gern mehr als 352:345 geschossen hätte und auch Sönke Schöning mit 346:319 Ringen nicht zufrieden war, knisterte es auf den Bahnen fünf und sechs. Katrin Knaipp und der Gast Christoph Knuth hatten jeweils 350 Zähler abgeliefert. Während es in der vergangenen Saison noch eine Punktteilung gab, wird jetzt durch ein Stechen entschieden. Schon im ersten Durchgang hieß es 9:10 für die Eutinerin. „Das geht ganz schön an die Nerven, ist aber sportlich eine Herausforderung“, sagte Knaipp, die am Nachmittag gegen Kassau auf stolze 365:347 Ringe gegen Rainer Otten kam.


Für den Aufsteiger Kassau überraschte Andreas Klauck mit einem 365:361 in der ersten Paarung gegen den Eutiner Ulrich Schütt. Mehr ging aber nicht. Mit 358:368 endete der Wettstreit für Dirk-Olaf Preuß gegen Malte Venneberg. Am Ende stand 1:4 an der Anzeigetafel.


„Wir sind mit unserem ersten Verbandsliga-Auftritt zufrieden, wichtig war das 4:1 am Vormittag über den zweiten Aufsteiger SV Hattstedt“, zog für den SSV Kassau Andreas Klauck Bilanz. Mit 2:2 Team- und 5:5-Einzelpunkten steht die Fünfergruppe unter acht auf Platz fünf. Preuß gewann mit 347:337, Axel Singpiel musste lächeln, weil seine 330:328 bereits reichten. Dominik Ohl war mit 352 sicherer Sieger, während Rainer Otten mit 344:347 den Punkt abgeben musste.


In Böklund zeigte der Schützenverein Scharbeutz, dass in dieser Saison mehr als Rang fünf wie im Vorjahr drin sein könnte. Der Neuling SSC Fockbek konnte am Vormittag trotz mannschaftlicher Geschlossenheit sicher mit 4:1 geschlagen werden, gegen den amtierenden Meister und Gastgeber Böklunder Sportschützen fehlte beim 2:3 einfach auch das Glück.


Yannik Voigts, der sich erneut als Teambester Scharbeutz präsentierte: „Nach meinen 362:352 Ringen gegen Fockbek wollte ich natürlich gern auch gegen Axel Holmer aus Böklund punkten, aber der hätte schon einen ganz schlechten Tag erwischen müssen.“ Holmer hatte bereits beim 4:1 gegen die Ahrensburger SchG über den Zweibesten der Liga, Philip Bukowski, überzeugend mit 376:371 gewonnen. Nun reichten ihm schon 373:366 gegen den Scharbeutzer, der zusammen mit dem Eutiner Sportschützen Ulrich Schütt als Einzelvierter aller Starter auf einen Schnitt von 364 Zählern kommt. Ganz oben steht mit 374,5 Holmer, gefolgt von Bukowski mit 372,0 und dem Eutiner Malte Venneberg mit 369,0.


Zweitbester im Team der Ostholsteiner aus Scharbeutz war mit 357:356 Ringen Sven Samelin, ohne Chance blieb zweimal Florian Schmidt. Wie knapp die 2:3-Niederlage war, zeigt die fünfte Paarung auf. Matthias Thrun musste den Punkt nach einer packenden Partie von 346:347 abgeben. „Hätte ich doch wie am Vormittag beim 358:348 gegen Hattstedt geschossen“, merkte er ein wenig betrübt an. „Aber so ist Schießsport, Ergebnisschwankungen sind einfach drin.“
Foto von: Wilhelm Boller
Yannik Voigt vom Scharbeutzer Schützenverein (Foto) steht wie der Eutiner Sportschütze Ulrich Schütt mit einem Schnitt von 364 auf Einzelrang vier der 40 Lupi-Schützen.

Und wie geht’s weiter: Die Eutiner Sportschützen treten in der nächsten Runde gegen den SSC Fockbek an, für die Kassauer ist Schuby der Gegner, beides in Fockbek am 18. November. Die Scharbeutzer gehören nach dem Auftakt zu den vier Teams mit 2:2 Punkten. In Kassau ist wird Ahrensburger SchG, im Vorjahr Tabellendritter, versuchen, zu ersten Punkten zu kommen.

Verbandsliga Luftpistole
Böklunder SpSch – Ahrensburger SG 4:1
SSC Fockbek     – Scharbeutzer SV 1:4
Eutiner SpSch   – VfB Schuby      4:1
SchV Hattstedt  – SSV Kassau      1:4
Ahrensburger SG – SSC Fockbek     2:3
Scharbeutzer SV – Böklunder SpSch 2:3
VfB Schuby      – SchV Hattstedt  5:0
SSV Kassau      – Eutiner SpSch   1:4 


Tabelle
1. Eutiner SpSch     2 4:0  8:2
2. Böklunder Sport   2 4:0  7:3 
3. Scharbeutzer SV   2 2:2  6:4
4. VfB Schuby        2 2:2  6:4
5. SSV Kassau        2 2:2  5:5
6. SSC Fockbek       2 2:2  4:6
7. Ahrensburger SchG 2 0:4  3:7
8. SchV Hattstedt    2 0:4  1:9

Wilhelm Boller
Pressewart

09.12.2019 15:21

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2019 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2019.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2019 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt