Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

Unsere Presse

Luftpistolen-Kreismeisterschaften mit hoffen und bangen

(WB) 12.03.2018

Reichen die Ringzahlen für das Land?

Foto von: Wilhelm Boller
Yannik Voigts vom Scharbeutzer SV gewann mit 363 Ringen in der Schützenklasse. Fotos: WB
Foto von: Wilhelm Bolle
Der Scharbeutzer Matthias Thrun (Foto) als Meister 363 Ringe bei den Herren III.
Malente Natürlich ist es für die Luftpistole-Schützen in Ostholstein schön, wenn es Kreismeister-Edelmetall gibt, viele aber möchten gern die Normen zu den Landesmeisterschaften im Norddeutschen Schützenbund erfüllen. Ob das in einigen der neuen Altersklassen reicht, muss jetzt abgewartet werden. Mit jeweils 363 Ringen schossen Yannik Voigts und Matthias Thrun zwei Vertreter des Scharbeutzer Schützenvereins das Tageshöchstresultat.


Voigts gehört dabei als Kreismeister der Klasse „Herren“ im Alter von 21 bis 40 Jahren an, die bislang „Schützenklasse“ hieß. Thrun aber schon den Herren III ab 51. Hinter Voigts schaffte Marc Gerrit Müller Silber mit 360, mit zum Scharbeutzer Meisterteam gehört als Dritter Florian Schmid. Mit zusammen 1067 Ringen ließen sie zwei Kassauer Mannschaften keine Chance. Rang drei der Einzelwertung ging an Malte Venneberg von der Lensahner SG (358).


Deutlicher der Abstand bei den Damen, die Kassauerin Kristina Witt setzte sich gegen die ESV Insel Fehmarn-Starterinnen Mandy Schnoor (319) und Marijana Haase (301) durch.


Zu den Herren II, früher ähnlich „Senioren A“ mit 41 bis 50 Jahren zählt Kreismeister Andreas Klauck vom SSV Kassau mit 360 Zählern. Deutlich zurück der Schwartauer Torsten Klahn (344) und der Lensahner Sönke Schöning (341). Einen Zweikampf entschied bei den Damen II Manuela Gohlicke vom SB Glasau-Sarau mit 312:301 gegen Christiane Klahn von der Schwartauer SG.


Die größte Startergruppe stellten Herren III (51 bis 60), hinter Meister Thrun klafften zehn Ringe Abstand zu dem Eutiner Sportschützen Thorsten Glede (353), gefolgt vom Kassauer Dirk Preuß (349). Die Teamwertung gewannen die Eutiner mit Glede, Friedrich Pietsch und Ulrich Schütt bei 1055 Ringen sicher vor den Scharbeutzern mit 1045 und Kassau mit 1040. Damen III-Starterin war nur Brigitte Preuß mit 327 Ringen für den SV Malente.


Unter den 61 bis 70-Jährigen setzte sich ein völlig unzufriedener Ulrich Schütt mit 357 Ringen vor dem weiteren Eutiner Sportschützen Friedrich Pietsch mit 345 und dem Kassauer Peter Strehl mit 340 durch. „In der Ligarunde hatte ich noch über 370 geschossen, hoffentlich reicht dies Resultat zum Land“, entfuhr es Schütt. Die neue Gruppe Herren V machen die Schützen ab 71 Jahren aus. Rainer Zimny hatte keine Mühe gegen Horst Reddmann mit 335:321, beide PSV Eutin. Rang drei ging an den Eutiner Manfred Vogel (263).

Wilhelm Boller
Pressewart

27.01.2020 05:16

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2020 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2020.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2020 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt