13.07.2024

Christel Gülck und Peter Weinreich dominierten Titelkämpfe im NDSB im Auflageschießen

Dreimal 300 beeindruckende Ringe
Weiter geht´s zur Deutschen nach Hannover und Dortmund

AHRENSBURG/BAD BRAMSTEDT Mit beeindruckenden Leistungen glänzten viele Frauen und Männer im Seniorenalter (ab 56) bei den Landesmeisterschaften der Auflageschüzen im DSB-Wettbewerb. Gleich dreimal fiel die Höchstringzahl von 300, mit dabei die Ahrensbökerin Christel Gülck im Dress des Schützenvereins Großenbrode, Peter Weinreich vom SV Hubertus Kiel und Helmut Probst vom SV Tarp. Gülck, die 71-jährige deutsche Vizemeisterin mit dem KK-Gewehr Zielfernrohr auf hundert Meter Distanz, gewann insgesamt vier Titel, ebenso überlegen beherrscht Weinrich bei den Senioren A das Geschehen.

Sie und der Deutsche Meister Peter Weinrich mit dem Luftgewehr waren 2014 die einzigen Nordlichter, die eine Einzelmedaille mit nach Schleswig-Holstein brachten. Beide sollten auch in diesem Jahr eine gute Rolle bei der Medaillenvergabe spielen.

Mit dem Luftgewehr zeigte die Schwartauer SG bei den Senioren A (ab 66) durch Klaus Buch, Petria Petzold und Eva Kalkenings ihr Können und schaffte Silber. Bei den Seniorinnen fehlte Petzold bei guten 297 Ringen ein Zähler zum zweiten Rang. Der sonst für die Schwartauer schießende Werner Petersen trat bei den Senioren B (ab 66) wegen der größeren Chancen auf nationaler Ebene für Hubertus Kiel an und war Bester mit 299 Ringen. Unter dreizehn Frauen markierte Christel Gülck mit 300 Ringen ihre Überlegenheit, Heidemarie Wulf vom TSV Plön erhielt Silber für 295.

Das Auflageschießen mit dem KK-Gewehr gewannen wieder Peter Weinreich (293), Werner Petersen (293) wie auch Christel Gülck. Christel Gülck, die im letzten Jahr nur Platz vier errang, setzte sich in diesem Jahr an die Spitze, mit 291 Ringen gewann sie vor Ilse Landau vom Friedrichsorter SV (290). Auf das Bronzetreppchen durfte bei den Senioren A der SV Malente in der Besetzung Bernd Hamdorf, Wolfgang Langenfeld und Werner Walter.

Seit einigen Jahren gibt es noch die KK-Auflagedisziplinen mit Zielfernrohr. So richtig durchgesetzt hat sich das nicht. Die Speziallisten aus dem Land nehmen gern teil, weil auch bei der Deutschen die Zahl der Konkurrenten überschaubar bleibt. Senioren A-Sieger Zielfernrohr 50 Meter ist wie erwartet Peter Weinrich bei elf Mitstartern (293). Mannschaftsgold schnappte sich der Schützenbund Glasau-Sarau mit Klaus Müller, Edgar Dünnfründt und Andreas Sanmann. Beeindruckende 296 lieferte Christel Gülck unter vier Frauen der Seniorinnen B ab, ihre Großenbroder Teamkollegin Lore Bausch schoss als Vierter 270.

Gute Leistungen bei geringer Teilnehmerzahl gab es mit dem KK-Gewehr Zielfernrohr 100 Meter. Natürlich wieder umjubelt der Kieler Peter Weinreich, der sich über sein Gold bei Ringgleichheit von 298 mit dem Sarauer Andreas Sanmann nicht so richtig freuen wollte. Die Entscheidung brachte die letzte Zehnerserie mit 100:99. „Das war richtig schade, gern hätte ich einmal vor Peter oben gestanden“, sagte lachend Sanmann bei der Gratulation im Wettbewerb gegen zehn A-Senioren. Leichter hatte es da Christel Gülck bei nur zwei Konkurrentinnen, bemerkenswert sind allerdings die stolzen 299 Zähler vor den mit 290 folgenden Lore Bausch und Helga Jansen aus Langstedt.

Nun heißt es warten auf die Qualifikationsnormen zur „Deutschen“, Weinreich, Petersen und Gülck sind sicher dabei.

Print Friendly, PDF & Email