Kassauer Luftgewehrteam Rundenkampfsieger

Ringgleichheit bei Lübecker Sportschützen und Kassauer Jugend/Junioren
Celina Sophie Dahm unschlagbar mit 1549 Ringen

Foto von: Wilhelm Boller
Der Sarauer Bastian Koch, Junioren B (links), hinter Gesamtsieger Robin Jedtberg (nicht im Bild) die Platzierten André Weede und Paul Venohr. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Zielsicher in der weiblichen Jugend: die Kassauerin Hannah Ehlers, Meisterin Julia Schneider aus Lübeck und für Glasau-Sarau Vivien Petersen (v. l.). Foto: WBO

Foto von: Wilhelm Boller
Daniela Zamorano ließ sich vom Auswerter Klaus Müller den eindrucksvollen Schießstreifen mit stolzen 387 Ringen zeigen. „Damit bist du um einen Ring noch Dritte geworden.“ Foto: WBO

Sarau   Im Vereinshaus des Schützenbundes Glasau-Sarau ging die Ostholsteinrunde des Luftgewehrnachwuchses der Altersklassen Schüler, Jugend und Junioren mit einer anschließenden Siegerehrung zu Ende. Bei den Schülern gewann der SSV Kassau mit der Mannschaft Hannes Dohm,, Celina Madlen Dahm und David Eriksen. Kurios der Ausgang in der Gruppe Jugend/Junioren, denn die Lübecker Sportschützen mit Julia und Rebecca Schneider sowie Antonia Albrecht und der SSV Kassau III in der Besetzung Robin Jedtberg, André Weede und Paul Venohr erreichten exakt 4551 Ringe.

Kreisjugendleiterin Lore Bausch aus Großenbrode lobte die freiwilligen Helfer für die reibungslose Organisation des Schlusstages. „Wir haben heute kurz vor den Kreis- und Landesmeisterschaften noch einmal gesehen, wie stark der OH-Schützennachwuchs auftritt. Besonders freut mich, dass die Lübecker Sportschützen zur Belebung der Runde bei uns mit starten und uns heftig fordern.“

Bei den Schülerinnen gewann auch die vierte Runde Leonie Jürgensen vom SV Malente mit 168 Ringen, mit zusammen 702 steht sie sicher vor Jaqueline-Yvette Brettscheider von der Schwartauer SG mit 677 und Christina Zamorano vom Schützenbund Glasau-Sarau mit 598. Deutliche Abstände auch bei den Jungs, denn der Kassauer Hannes Dohm enteilte mit 187 Ringen auf insgesamt 729, gefolgt vom Malenter Kylian Barth mit 657 und den mit 617 ringgleichen Lennard Heide (Schwartauer SG) und Sohaib Zatema (Kassau).

In der weiblichen Jugend blieb die Reihenfolge klar, der Sieg ging am die Lübeckerin Julia Schneider mit eindrucksvollen 1489 Zählern, Rang zwei sicherte sich die Kassauerin Hannah Ehlers mit 1463 vor der Sarauerin Vivien Petersen mit 1314. Ebenso klar setzte sich bei dem Jungen der Malenter Marco Schmidt (1467) vor dem Schwartauer Jon Henry Nett (1373) und dem Lübecker Christoph Wulf (1217) durch.

Foto von: Wilhelm Boller
Drei zielsichere Lübecker Sportschützinnen in der OH-Runde: Julia und Rebecca Schneider sowie Antonia Albrecht (v. l.). Foto: WB

Foto von: Wilhelm Boller
Das Spitzentrio Juniorinnen B: Rebecca Schneider und Daniela Zamorano rahmen die Siegerin Celina Sophie Dahm vom SSV Kassau ein. Foto: WB

Foto von: Wilhelm Boller
Siegerehrung mit Lore Bausch und Rüdiger Witt vom Jugendvorstand. Hier die besten Jugendschützen um Marco Schmidt mit Jon Henry Nett und Christoph Wulf (rechts). Foto: WB

Mit der Spitzenleistung von 387 Ringen schaffte Daniela Zamorano vom SB Glasau-Sarau eine Überraschung in der Altersklasse Juniorinnen B. Während nach 384 Celina Sophie Dahm vom SSV Kassau insgesamt mit 1549 Zählern das beste Resultat aller Altersklassen ablieferte, musste die Lübeckerin Rebecca Schneider noch um Silber zittern. Sie kam nach guten 382 auf 1532 und hielt knapp vor ihrer Teamkameradin Antonia Albrecht (1530) Position zwei. Dann aber nutzte Zamorano die Wettkampfzeit bis zuletzt aus und überholte Albrecht als Dritte der Gesamtwertung noch mit 1531 Ringen. Da jubelten die anwesenden Eltern und die Sarauer Fans im Schützenhaus. Bester Junior B wurde der Sarauer Bastian Koch mit 1537 Ringen, obwohl er nach zweimal 387 in diesem Jahr mit seinen 379 nicht zufrieden war.
Klar die Reihenfolge der Junioren, die bald in die Schützenklasse wechseln. Robin Jedtberg schoss mit 389 das männliche Bestresultat und schloss mit 1544 sicher vor den weiteren Kassauern André Weede mit 1511 und Paul Venohr mit 1496. Jugendleiter Uwe Weede war begeistert: „Die Meisterschaften können kommen, unsere Mädchen und Jungen wollen es in diesem Jahr wieder wissen.“

Bei den Schülerinnen gewann auch die vierte Runde Leonie Jürgensen vom SV Malente mit 168 Ringen, mit zusammen 702 steht sie sicher vor Jaqueline-Yvette Brettscheider von der Schwartauer SG mit 677 und Christina Zamorano vom Schützenbund Glasau-Sarau mit 598. Deutliche Abstände auch bei den Jungs, denn der Kassauer Hannes Dohm enteilte mit 187 Ringen auf insgesamt 729, gefolgt vom Malenter Kylian Barth mit 657 und den mit 617 ringgleichen Lennard Heide (Schwartauer SG) und Sohaib Zatema (Kassau).

In der weiblichen Jugend blieb die Reihenfolge klar, der Sieg ging am die Lübeckerin Julia Schneider mit eindrucksvollen 1489 Zählern, Rang zwei sicherte sich die Kassauerin Hannah Ehlers mit 1463 vor der Sarauerin Vivien Petersen mit 1314. Ebenso klar setzte sich bei dem Jungen der Malenter Marco Schmidt (1467) vor dem Schwartauer Jon Henry Nett (1373) und dem Lübecker Christoph Wulf (1217) durch.

Print Friendly, PDF & Email