SSV Kassau II besiegt Eutiner Sportschützen II sicher 4:1

Allein SSG BooKuRiTra ungeschlagen in der Luftpistolen-Landesliga Süd

Foto von: Wilhelm Boller
Der SSV Kassau mit Peter Strehl, Kristina Witt, Carsten Zupke, Tim-Justin Schröder und Axel Sevke (v. l.) ist nun Tabellenvierter. Foto: WBO

Lübeck/Schellhorn   Die Segeberger Schießsportgemeinschaft SSG BooKuRiTra steht nach dem vorletzten Wettkampftag der Luftpistolen-Landesliga Süd mit zwei 3:2-Siegen über die Lübecker Sportschützen und den SSV Kassau II mit 10:0 Punkten allein ungeschlagen in der Tabelle der acht Fünferteams. Lohn wird wohl der Aufstieg in die Verbandsliga des Norddeutschen Schützenbundes sein, in Eutin sollte am 3. Februar gegen die Gastgeber ein weiterer Erfolg machbar sein. Allenfalls die Segeberger Bürgerschützen könnten ihr die Meisterschaft vermasseln. Die Kassauer schlugen die Eutiner Sportschützen II mit 4:1 und rangieren jetzt auf Rang drei mit 6:2.

Bei den Kassauern gelang Kristina Witt mit 357:333 gegen den Eutiner Friedrich Pietsch eine persönliche Bestleistung. „Ich freue ich riesig, jetzt stehe ich zusammen mit meinem Teamkameraden Tim-Justin Schröder unter allen Ligateilnehmern auf dem sechsten Platz“, sagte sie strahlend. Schröder wollte bei seinem leichten Sieg mit 337:320 gegen einen unzufriedenen Kurt Rockel eigentlich mehr Ringe, hatte er die Runde doch mit 357 begonnen. Axel Sevke und Peter Strehl hatten keine Mühe gegen die Ersatzleute Kai Pries und Manfred Vogel. Allein Carsten Zupke kam mit 340:349 gegen Jan Neumann nicht an.

In der zweiten Tagesbegegnung gegen BooKuRiTra konnte Kristina Witt mit 352:341 über Joachim Frey ihre Form halten, erfolgreich blieb auch Peter Strehl mit 340:333. Mehr ging nicht, so unterlagen die Kassauer 2:3.

Ein solches Resultat erlebten auch die Eutiner Sportschützen II gegen die Lübecker Sportschützen, denn lediglich ein jetzt wieder gut gelaunter Friedrich Pietsch mit nervenstarken 350:349 gegen Roberto Simoneit und Jan Neumann mit 348:309 vermochten sich durchzusetzen. Wie die Lübecker und der SchV Hubertus Kiel weisen die Kreisstädter nun 2:8 Punkte auf, am Schlusswettkampftag in Kassau und Eutin geht es vor allem in der Partie Eutin gegen Kiel um den letzten Tabellenplatz und den Abstieg in die Bezirksliga.

Die Lübecker Sportschützen I werden im Vereinsduell gegen die eigene Zweite und im Wettstreit mit der Schellhorner SG als Tabellendritten versuchen, die Vizemeisterschaft zu sichern oder bei einem Fehler von BooKuRiTra gegen die Bürgerschützen sogar noch Meister zu werden. Ein packendes Finale also in der Landesliga Süd.

Der Einzelsieger in beiden Durchgängen heißt Daniel Greutner von der Schellhorner Gilde mit 359 und 362 Ringen, Zweitbeste waren Daniel Schönsee von der SSG BooKuRiTra (353) sowie Kristina Witt vom SSV Kassau (357). Nach fünf Auftritten steht Schönsee mit einem Schnitt von 354,6 Zählern vorn.

Print Friendly, PDF & Email