SSV Kassau II in der Luftgewehr-Landesliga Süd weiter auf Meisterschaftskurs

Aufsteiger-Team Kassau III nach zwei Siegen schon Tabellendritter
SB Glasau-Sarau muss zittern

Foto von: Wilhelm Boller
Als Gastgeber wollte der SB Glasau-Sarau mit Daniela Zamorano, Sebastian Koch, Markus Müller, Lena Breuer und Klaus Müller (v. l.) eigentlich den zweiten Sieg. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Nach dem 4:1 des SSV Kassau III wird es jetzt schwer für den SchV Reinfeld die Landesliga zu halten. Foto: WBO

Sarau/Bad Malente   Der SSV Kassau bestimmt auch am vorletzten Wettkampftag die Luftgewehr-Landesliga Süd. Nach dem klaren 4:1 im Kreisverbandsderby beim Gastgeber Schützenbund Glasau-Sarau wurde auch die Zweite der Segeberger SSG BooKuRiTra mit 4:1 geschlagen. Solche Resultate liebt ebenfalls die dritte Mannschaft der Kassauer, mit zwei 4:1-Siegen über den SV Roland Bad Bramstedt II und den SV Reinfeld klettert die junge Mannschaft auf Tabellenrang drei. Die Sarauer müssen mit 2:8 Punkten nun am 3. Februar unbedingt gegen Reinfeld und Bramstedt gewinnen, wollen sie nicht in die Bezirksliga zurück.

In Sarau überzeugte die Kassauerin Leonie Sophie Werner mit 386:380 Ringen gegen Daniela Zamorano, immerhin die Schützin mit dem besten Durchschnitt von 381,6 nach fünf Auftritten. Bastian Koch blieb die Rolle, mit 382:372 sicher gegen Florian Jeger für einen Gastgeberpunkt zu sorgen. Knapp der Ausgang zwischen Markus Müller und Johanna Wohnsdorf mit 378 Zählern. Jeger überzeugte später gegen BooKuRiTra mit starken 385 Ringen.

Ihre derzeitige Leistungsstärke unterstrich Daniela Zamorano beim knappen 2:3 gegen die Lübecker Sportschützen II mit 383:383 gegen Julia Schneider. Das Stechen verlor sie aber mit 8:9. So mussten Koch (379:369) und Markus Müller (383:374) für die beiden Punkte sorgen.

Beim SSV Kassau III stehen neben Trainer Andreas Berthold nun die früheren Nachwuchschützen. Und sie beherrschen das Luftgewehrschießen. Gegen die Bramstedter Zweite war Robin Jedtberg mit 385:382 über deren Spitzenmann Niklas Bahde Teambester, dies bemerkenswerte Resultat wiederholte er hinter der Ahrensburgerin Denise Eltermann (386) im zweiten Durchgang als Zweitbester noch einmal gegen den SV Reinfeld. Überzeugend präsentierte sich dabei auch André Weede mit 383:376.

Einen guten Tag hatten die Lübecker Sportschützen II mit zweimal 3:2 gegen BooKuRiTra II und die Sarauer. Von den vielen zweiten Mannschaften in der Liga Süd wird die Ahrensburger Schützengilde profitieren, die nach 4:1 über Schlusslicht Reinfeld und sogar 5:0 gegen die Rolandschützen mit 6:4 auf Tabellenrang zwei steht. Selbst wenn am 3. Februar in Lübeck beide Matches gegen den SSV Kassau II und III verloren gehen würden, steigen die Ahrensburger in die Verbandsliga auf. Die Ligaordnung des NDSB sieht vor, dass nicht zwei Mannschaften desselben Vereins dort schießen dürfen.

In der Wertung der besten Schützen vor dem Schlusstag folgen hinter Daniela Zamonaro (381,6) und Niklas Bahde (381,4) Leonie Sophie Werner (380,4), Bastian Koch (380,0) und Florian Ladewig von der SSV BooKuRiTra.

Print Friendly, PDF & Email