Kreismeisterschaften der Auflageschützen im NDSB-Wettbewerb

 
 

Foto von: Wilhelm Boller
Die LG-Senioren des SV Malente Dirk Schmidt, Dirk-Olaf Preuß und Dieter Pirsig mit den Sarauern Wolfgang Siebuhr und Andreas Sanmann (v. l.). Foto: WBO

Bad Schwartau     Insgesamt schickten 17 der 35 Sportschützenvereine und Gilde aus Ostholstein ihre Frauen und Männer in die Kreismeisterschaften in den Wettbewerben des Norddeutschen Schützenbundes. Die Bestleistung der 83 Luftgewehr-Auflageschützen lieferte Brigitte Preuß vom Schützenverein Malente mit 315,2 in der Seniorenklasse I ab. Zusammen mit Karin Hirsch und Heidi Langenfeld trug sie zum Teamhöchstresultat aller Klassen von 935,2 Zählern bei. Unter den 57 Kleinkaliberschützen machten besonders der Schwartauer Werner Petersen mit 306,9 Ringen und Christel Gülck für den SV Großenbrode mit 306,8 auf sich aufmerksam. Beide gewannen gleich mehrfach Gold.

Mit dem Luftgewehr brachten es viele Auflageschützen auf deutlich mehr als 300 Ringe bei elektronischer Messung. Dazu gehörten als Meisterin der Damenaltersklasse Manuela Gohlicke mit 314,0 Ringen, gut auch Stefanie Sevke vom SSV Kassau mit 312,2 und Anke Junge vom Schützenverein Scharbeutz mit 311,6. Hinter Seniorenmeister Dirk-Olaf Preuß mit 312,5 Ringen und Dieter Pirsig mit 312,3 vom SV Malente gefiel auch Bronzegewinner Holger Perkun vom SB Glasau-Sarau mit 311,6. Bei den Seniorinnen überzeugte neben Brigitte Preuß auch die Großenbroderin Gaby Schächinger mit 312,0.

Bei den Senioren II (61 bis 65) gab es Gold für Reiner Haselhorst vom SV Großenbrode mit 313,5 Zählern, da hatten der Malenter Wolfgang Langenfeld mit 310,6 und für Sarau Wolfgang Siebuhr mit 309,5 keine Chance. In der weiblichen Wertung ging der Titel an die Malenterin Karin Hirsch (310,8).

Leistungsstark präsentierten sich bei den Seniorinnen III (66 – 70) Eva Kalkenings von der Schwartauer SG und in der Altersklasse IV (71 – 75) Christel Gülck mit 313,0. Bei den Männern standen die Schwartauer Werner Petersen mit 312,5 und Horst Nehmert mit 311,4 auf Gold und Silber. Unter fünf Startern der Altersklasse V (ab 76 Jahren) überzeugte zielsicher der Malenter Hans-Jürgen Machalke mit 311,6 Zählern.

In der Sportwaffengattung Kleinkaliber-Auflage auf 50 Meter Distanz ist es schwer, Resultate von mehr als 300 Ringe zu erreichen. Die Damen-Altersklasse gewann Sandra Boeck-Wilcken von der Ahrensböker Gill knapp mit 300,9:300,6 vor Manuela Gohlicke vom SB Glasau-Sarau. Mit ebenfalls 300,6 war Dieter Pirsig Kreismeister der neun Starter in der Seniorenklasse I. Beste Frau dieser Altersgruppe war mit 300,5:300,1 die Schwartauerin Rikea Schön vor der Malenterin Brigitte Preuß. Auf Landesebene sollte Wolfgang Siebuhr, Meister für die Sarauer in der Seniorenklasse II, nach 303,9 Zählern eine gute Rolle spielen können. Bemerkenswerte 306,9 und 306,8 Ringe schossen Werner Petersen und Christel Gülck, beide peilen im Norddeutschen Schützenbund wie auch Hans-Jürgen Machalke mit 304,7 Edelmetall bei den kommenden Landesmeisterschaften an.

Petersen gewann weitere Goldmedaillen bei KK 50m mit Zielfernrohr und Zimmerstutzen, Christel Gülck ebenfalls noch zweimal KK 50 und 100 Meter mit Zielfernrohr. Auf die lange Distanz ging bei den Männern der Titel an Wolfgang Siebuhr vom SB Glasau-Sarau.

Print Friendly, PDF & Email