12.07.2024

PSV Eutin bestimmte Sportpistolenrunde in Ostholstein

Friedrich Pietsch gab die Führung nie her

Foto von: Wilhelm Boller
Friedrich Pietsch vom PSV Eutin Gesamtsieger mit 20 Ringen Vorsprung. Foto: WBO

Bad Malente     Der Polizei-Sportverein Eutin gewann mit einem beeindruckenden Vorsprung von 286 Ringen vor gleich zwei Sportpistolenteams des SSV Kassau die Kreisliga Ostholstein. Eindrucksvolle 20 Ringen mehr auf dem Konto hatte dabei bei zusammen 2192 der beste PSVer Friedrich Pietsch in der Mannschaft mit Achim Beuck und Ulrich Schütt.

Friedrich Pietsch lieferte mit 553 Zählern nach 60 Schüssen, die Hälfte jeweils auf die feststehende Scheibe und die andere auf die wegklappende Duellscheibe, die zweitbeste Leistung aller Teilnehmer in der Kreisligarunde ab. Er selbst hatte beim Saisonauftakt nur einmal mit 555 besser geschossen, in den drei folgenden Runden gab es die Führung nicht mehr her. Tageszweiter war Achim Beuck mit 544, gefolgt von Yannik Voigts vom Scharbeutzer Schützenverein. Platz vier in Malente schaffte mit guten 536 Ringen auf heimischem Schießstand Thomas Schweder, mit jeweils 527 folgen die beiden PSVer Ulrich Schütt und Kurt Rockel.

Hinter dem überlegenen Gesamtsieger Pietsch (2192) folgt als Zweitbester Yannik Voigts mit 2172:2169 vor Beuck. Gesamtvierter wurde mit 2135 der Malenter Thomas Schweder vor Ulrich Schütt mit 2113.

Print Friendly, PDF & Email